Guild Wars 2 : Während des Wintertag-Saisonevents konnten in Guild Wars 2 mit dem Schneeflocken-Bug unbegrenzte Mengen Ecto hergestellt werden. Während des Wintertag-Saisonevents konnten in Guild Wars 2 mit dem Schneeflocken-Bug unbegrenzte Mengen Ecto hergestellt werden. ArenaNet, die Entwickler von Guild Wars 2 , setzten kürzlich eine Accountsperrung gegen rund 200 Spieler ein, die den sogenannten »Schneeflocken-Rezept-Exploit« während des Wintertag-Events ausnutzten, um sich mit Unmengen an Ecto (einem exotischen Rohmaterial, das für hochleveliges Craften von Ausrüstung benötigt wird) einzudecken.

Die Spieler-Community reagierte darauf mit Verunsicherung. Viele Spieler sind sich im Unklaren darüber, welche Art von Vergehen im Spiel einen Exploit darstellt und wie schnell ArenaNet mit Strafen bei der Hand ist, wenn ein solcher entdeckt wird. Die Entwickler relativierten die Situation und gaben an, nur 200 der absolut aggressivsten Schummler gebannt zu haben.

Der Community-Manager von ArenaNet, Ramon Domke, gibt im offiziellen Guild-Wars-2-Forum folgende Faustregel vor:

»Wenn Euch im Spiel etwas vorkommt, als wäre es zu schön um wahr zu sein, dann ist es das wahrscheinlich auch. Es geht nicht um Kleinkram wie das Parken eines Charakters vor einem Gemüsebeet, sondern um Dinge, die die gesamte Spielwirtschaft aushebeln können - wenn zum Beispiel ein Prozent der Spieler 99 Prozent der Ecto-Vorräte hortet.«

ArenaNet will außerdem, nach der drakonischen Aktion gegen die Schneeflocken-Exploiter, etwas mehr Milde walten lassen und den Spielern nicht den Spaß verderben. Niemand soll in der ständigen Angst leben, aus Versehen einen illegalen Exploit auszuführen.