Guild Wars 2 : ArenaNet hat das neue Megaserver-System für Guild Wars 2 vorgestellt. Das Feature findet im Rahmen des »April 2014 Feature-Release«-Updates den Weg in das Spiel. ArenaNet hat das neue Megaserver-System für Guild Wars 2 vorgestellt. Das Feature findet im Rahmen des »April 2014 Feature-Release«-Updates den Weg in das Spiel.

ArenaNet stellt im neuen Entwicklerblog-Beitrag auf guildwars2.com das Hauptfeature im »April 2014 Feature-Release«-Update für Guild Wars 2vor. Mit dem am 15. April 2014 erscheinenden Patch kommt das Megaserver-System. Dadurch können fortan Freunde und Bekannte gemeinsam auf PvE-Karten spielen, auch wenn sie nicht den gleichen Heimatserver haben.

Der Megaserver erstellt von den PvE-Gebieten so viele Kopien wie benötigt werden, damit alle Spieler dort Platz finden. Es wird also nicht mehr für jede Heimatwelt eine eigene Kopie der Karten erstellt und auch Überlauf-Karten gehören der Vergangenheit an. Das System weist die Spieler dann einer Karten-Version zu. Dabei werden dann die Spracheinstellungen, die Gilde, die Gruppenzusammenstellung, die Heimatwelt und andere Faktoren berücksichtigt. Das Megaserver-System hebt die Beschränkung zwischen den Regionen Nordamerika und Europa nicht auf. Das bedeutet, dass beide Regionen jeweils einen eigenen Megaserver haben.

Zur Veröffentlichung des Updates »April 2014 Feature-Release« wird das Megaserver-System erst einmal für die PvE-Karten der Stufen 1 bis 15, für die Hauptstädte und für die PvP-Lobby aktiviert. Im Laufe des Jahres 2014 wird dann die Megaserver-Technologie in ganz Tyria zugänglich gemacht.

Weitere Informationen zum System-Wechsel sowie zum Timing der Welten-Bosse, zum langfristigen Plan für Gilden und für das WvW folgen.

» Guild Wars 2 im Test: Alles gleich, aber anders

Guild Wars 2 - Halloween 2015