Guild Wars 2 : Die E-Sport-Ambitionen von ArenaNet im Bezug auf Guild Wars 2 erhalten einen massiven Dämpfer: Die ESL-Pro-League für das Online-Rollenspiel wird aufgelöst. Die E-Sport-Ambitionen von ArenaNet im Bezug auf Guild Wars 2 erhalten einen massiven Dämpfer: Die ESL-Pro-League für das Online-Rollenspiel wird aufgelöst.

Zum Thema Guild Wars 2 ab 4 € bei Amazon.de World of Warcraft hat einst vorgemacht, wie sich auch ein Online-Rollenspiel in der kompetitiven E-Sport-Szene etablieren kann. Guild Wars 2 sollte dann einige Jahre später nachziehen. Zumindest plante das der Entwickler ArenaNet - und ging Ende 2015 in die Offensive.

Damals startete eine eigene Pro-Liga für die Disziplin Guild Wars 2 bei der Electronic Sports League (ESL). Die Geburtsstunde der E-Sport-Ambitionen von ArenaNet. Allerdings währte die Freude darüber nicht allzu lange: Nur etwas mehr als einem Jahr ist nun schon wieder Schluss.

Nur noch zwei Cups - dann ist Schluss

Wie die Betreiber der ESL per Twitter bekannt gegeben haben, wird die hauseigene Guild-Wars-2-Sektion in der kommenden Woche geschlossen. Lediglich zwei Cups werde es noch geben - dann sei endgültig Schluss.

Den Reaktionen vieler Twitter-Nutzer auf die Meldung zufolge, kommt diese Entscheidung allerdings nicht unerwartet. Wirklich durchsetzen konnte sich Guild Wars 2 in der E-Sport-Szene nie. Mögliche Gründe dafür benennt die Community selbst: Ungeeignete Gameplay-Mechaniken wie Crowd-Control-Effekte und kein optimales Balancing.

Guild Wars 2: Heart of Thorns
Auf der letzten der vier neuen Maps findet im Abstand von jeweils zwei Stunden ein riesiges, mehrstufiges Weltevent statt, bei dem drei Gruppen parallel vorgehen und sich zum Unterschlupf des Drachen vorkämpfen müssen. Unterwegs stellen sich den Spielern mehrmals legendäre Gegner in den Weg wie hier Axtmeister Hareth.