Gwent : Vom 23. bis 26. September findet der Stresstest »Kill the Servers« für Gwent statt. Vom 23. bis 26. September findet der Stresstest »Kill the Servers« für Gwent statt.

Update vom 23. September: Die Testphase für Gwent wurde gestartet, bis 21 Uhr kann das Kartenspiel ausprobiert und die Server zum Glühen gebracht werden. Wer den Titel ausprobieren möchte, sollte das kurze Zeitfenster also nutzen.

CD Projekt Red hat zudem noch einen Hinweis für Tester: Der Client gibt per Nachricht an, dass keine Inhalte veröffentlicht werden dürfen. Diese Information ist veraltet und kann ignoriert werden, so die Entwickler.

Originalmeldung: Bevor Gwent: The Witcher Card Game offiziell an den Start geht, sollen die Server bis an ihre Grenzen gebracht werden.

Zu diesem Zweck veranstaltet der Entwickler CD Projekt RED vom 23. bis zum 27. September 2016 einen Stresstest. Unter dem Motto »Kill the Servers« (»Tod den Servern«) sollen sich so viele Spieler wie möglich auf die Server von Gwent einloggen, um deren Belastungsgrenzen auszuloten. Anmeldungen für den Stresstest sind auf der offiziellen Webseite möglich.

Allerdings handelt es sich dabei um eine inhaltlich unvollständige Version des Kartenspiels, die ausschließlich zum Zweck der Performance-Analyse erstellt wurde. Für einen besseren Einblick in das Spielgeschehen empfehlen die Entwickler, bis zum Start der Closed-Beta von Gwent am 25. Oktober 2016 zu warten.

Ebenfalls interessant: Fehlschläge und Zeitdruck: So entstand das Witcher-Sammelkartenspiel