H1Z1 : Sony Online Entertainment hat sich für die unbeabsichtigte Lüge wegen des Airdrop-Systems in H1Z1 entschuldigt. Es sollen nun einige Anpassungen an dem Feature vorgenommen werden. Sony Online Entertainment hat sich für die unbeabsichtigte Lüge wegen des Airdrop-Systems in H1Z1 entschuldigt. Es sollen nun einige Anpassungen an dem Feature vorgenommen werden.

Zum Thema H1Z1: Just Survive ab 11,99 € bei Amazon.de Die Veröffentlichung von H1Z1 lief alles andere als reibungslos über die Bühne. Nicht nur, dass es anfangs zu den bei einer Early-Access-Alphaversion durchaus erwartbaren technischen Problemen kam. Für Verärgerung sorgte vielmehr die Tatsache, dass Sony Online Entertainment in den Augen vieler Spieler trotz gegenteiliger Beteuerungen im Vorfeld eine Art Pay2Win-Element in das Online-Zombie-Survivalspiel eingebaut hatte: Die zuletzt viel diskutierten Airdrops.

So hatte Adam Clegg, der Senior-Game-Designer des Titels, im Verlauf eines Live-Streams wenige Tage vor dem H1Z1-Release noch behauptet, keinerlei Waffen oder wichtige Ausrüstungsgegenstände gegen echtes Geld anzubieten. Dass derartige Dinge dann in den für echtes Geld anforderbaren Versorgungskisten enthalten waren, deuteten nicht wenige Spieler dann als dreiste Lüge des Entwicklerteams. Dafür hat sich Clegg nun in Form eines offenen Briefes auf reddit.com entschuldigt:

Im Verlauf eines Live-Streams sei es häufig so, dass man versuche, einen stetigen Redefluss aufrecht zu erhalten, um die Zuschauer nicht zu langweilen, so Clegg. Und dabei könne es manchmal vorkommen, dass man vergesse, gewisse Dinge detaillierter darzustellen:

»Manchmal werden Dinge gesagt, bei denen man vorher vielleicht nicht zu 100 Prozent darüber nachgedacht hat, was genau man sagt. H1Z1 ist ein riesiges Spiel mit einer Unmenge an Systemen, von denen manche jeden Tag verändert oder erst in der letzten Minute fertiggestellt werden. Als ich sagte, dass man weder Waffen noch Munition werde kaufen können, habe ich die Möglichkeit der Airdrops nicht berücksichtigt und meinte einfach nur, dass man Waffen nicht direkt aus einem Waffenshop oder für seine Startausrüstung kaufen könne.«

Für diese Falschaussage wolle er sich nun entschuldigen, so Clegg weiter:

»Nachdem das alles gesagt ist, verstehe ich vollkommen, dass das, was ich gesagt habe, zu diesem Zeitpunkt eine Lüge war. Und dafür möchte ich mich entschuldigen. Ich hatte das nicht beabsichtigt.«

Trotzdem möchten sich Clegg und das Entwicklerteam nicht vollständig von dem kritisierten Airdrops-System verabschieden. Während der Testläufe vor der Early-Access-Veröffentlichung von H1Z1 habe das Feature immer gut funktioniert und für actionreiche und spannende Aufeinandertreffen der auf dem jeweiligen Server anwesenden Spieler gesorgt. Deshalb, so Clegg weiter, werde man das System einigen Anpassungen unterziehen, um es den Wünschen der Spielerschaft anzupassen.

Unter anderem sind die folgenden Maßnahmen geplant:

  • Das Abwurf-Flugzeug wird nur noch mit 53 Prozent seiner bisherigen Geschwindigkeit fliegen

  • Die Abwurfkiste sinkt mit 80 Prozent ihrer bisherigen Geschwindigkeit zu Boden

  • Der maximale Abwurf-Radius wird von 250 auf 700 Meter ausgeweitet

  • Die minimale Distanz einer Abwurfkiste zum anfordernden Spieler liegt nun bei 250 Metern

  • Die minimale Anzahl der Spieler, die für einen Airdrop anwesend sein müssen, wurde auf 120 erhöht

Außerdem sollen die Inhalte und die Wahrscheinlichkeiten der einzelnen Abwurfkisten wie folgt verändert werden:

65 Prozent Chance:

The Caveman

  • Bow 1x

  • Bundle of Arrows 2x

  • Torch 1x

  • Waist pack 1x

  • 7 Zombies

The Welder

  • Wrench 1x

  • Hammer 1x

  • Metal Sheets 4x

  • Metal Pipes 2x

  • Weapon Repair Kit 1x

  • 7 Zombies

The Medic

  • First Aid Kits 2x

  • Bandages 5x

  • Cloth 6x

  • Purified Water 2x

  • Saline 2x

  • 7 Zombies

The Demolition Man

  • IED 2x

  • Lighter 1x

  • Landmine 1x

  • Flares 2x

  • Smoke Flare 2x

  • Ethonol 1x

  • 7 Zombies

The Builder

  • Nails 20x

  • Furnace 1x

  • Logs 4x

  • Metal Bits 10x

  • Scrap Metal 10x

  • Wood Axe 1x

  • 7 Zombies

The Farmer

  • Tamper 10x

  • Corn Seeds 10x

  • Wheat Seeds 10x

  • Fertilizer 10x

  • Purified Water 5x

  • 7 Zombies

The Hiker

  • Motorcycle Helmet 1x

  • Military Backpack 1x

  • Goggles 1x

  • Binoculars 1x

  • Compass 1x

  • 7 Zombies

12.5 Prozent Chance:

Life of the Party

  • IED 5x

  • Swizzle 20x

  • Moonshine 15x

  • Flare 30x

  • 7 Zombies

10 Prozent Chance:

The Hobo

  • Shotgun 1x

  • Shells 12x

  • Moonshine 2x

  • Torch 1x

  • Twine 1x

  • Bear Sandwich 1x

  • 7 Zombies

The Lone Wolf

  • Pistol 1x

  • Ammo.45 14x

  • Logs 2x

  • Wolf Sandwich 1x

  • Animal Trap 1x

  • Deer Bladder 2x

  • 7 Zombies

Der Original-Beitrag von Clegg mit seiner ausführlichen Entschuldigung findet sich auf reddit.com. Wem das alles nicht reicht, dem bietet Sony Online Entertainment übrigens die Möglichkeit an, den Kauf von H1Z1 rückgängig zu machen.

» H1Z1 in der Vorschau - Sonys Zombie-Frechheit

» Kolumne: Early-Access-Debakel von H1Z1 Hoffnung in Geiselhaft

Bild 1 von 90
« zurück | weiter »
H1Z1
Gegen Zombies und aggressive Mitspieler sind Pfeil und Bogen zwar nicht allzu effektiv. Dafür lässt sich beides relativ schnell und einfach gleich zu Beginn herstellen.