Eigentlich soll der Verkauf in den USA erst am 16. November starten, doch einige Spielefans halten schon jetzt die Schachtel von Half-Life 2 in ihren Händen. Der kleine Haken: Das Spiel muss aus Kopierschutzgründen zum ersten Start ähnlich wie Windows XP online aktiviert werden. Nachdem laut diverser Spieler daher der schwarze Peter bei Valve zu suchen sei, gab Valve zu diesem Thema heute über seinen Steam-Vertriebsservice Folgendes bekannt:

If you have purchased a copy of Half-Life 2, we are sorry you are still waiting to play. This is not Valve's choice. Vivendi is insisting that the game has not yet been released, and has threatened that Valve would be in violation of its contract if we activate the Half-Life 2 Steam authentication servers at this time. Thanks for your patience and we will update you when we have more news to share.
Zwischen den Zeilen steht da etwas schnippisch: Hey, wir würden Euch ja schon gerne spielen lassen, aber wir dürfen nicht, der böse Publisher hat es uns verboten. Die Spannungen zwischen Entwickler und Publisher scheinen noch immer nicht ausgeräumt zu sein - mal schauen, unter welcher Flagge der nächste Valve-Titel erscheinen wird.