Half-Life 2 : Half-Life 2: Valve will mit dem neuen Update die Wartezeiten verringern Half-Life 2: Valve will mit dem neuen Update die Wartezeiten verringern Entwickler Valve hat ein umfangreiches Update für Half-Life 2 veröffentlicht. Mit Hilfe des Patches sollen die Wartezeiten beim erstellen von Savegames sowie Ruckler und Soundaussetzer vermindert werden. Das Update, dass nur über die Online-Plattform Steam bezogen werden kann, hat vor allem Performance-Verbesserungen im Gepäck. Hier die Änderungsliste im Detail:

Verbesserte Performance beim Schreiben von Spielständen. Dies soll die Unterbrechungen beim passieren von Auto-Speicherpunkten und Quick-Saves verringern. Verbesserte Performance beim Schreiben der Thumbnail-Bilder bei Spielständen. Dies soll ebenfalls die Unterbrechungen beim Abspeichern verkürzen. Verbesserte Speicher-Ausnutzung von Rechnern mit mehr als 512 MByte RAM Arbeitsspeicher. Dies soll Ruckler und Aussetzer beim Löschen des Cache verringern. Verbesserter Sound-Cache-Manager. Dadurch sollen Ruckler und Aussetzer beim Löschen des Sound-Caches verringert werden. Kleinere Optimierungen beim World Renderer und der Kollisionsabfrage. Kleinere Optimierungen bei der Art und Weise wie asynchrone Sound-Dateien geladen werden. Optimierungen bei der Art und Weise wie Sounds geladen werden, die durch Handlungssequenzen ausgelöst werden. Optimierungen um die Anzahl an Wiederholungen von Model-Sequenzen pro Frame zu verringern. Zwei Bugs im Zusammenhang mit Remote Server Control (rcon) wurden behoben.

Die komplette, englischsprachige Changelog finden Sie hier. Ob mit diesem Steam-Update die Sound-Stotter-Probleme in Half-Life 2 endgültig behoben sind, muss erst ein ausführlicher Patchtest zeigen.