Halo : Ridley Scott ist ausführender Produzent bei einem neuen Halo-Digital-Feature-Projekt, das noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll. Ridley Scott ist ausführender Produzent bei einem neuen Halo-Digital-Feature-Projekt, das noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll.

Wie die englischsprachige Webseite polygon.com berichtet, plant Microsoft noch dieses Jahr ein Digital-Feature-Projekt auf Basis der Halo-Marke zu veröffentlichen. Der bekannte Hollywood-Regisseur Ridley Scott wird dabei als Produzent fungieren. Den Part des Regisseurs übernimmt Sergio Mimica-Gezzan, der in selbiger Position bereits an Battlestar Galactica mitwirkte.

»343 Industries, Xbox Entertainment Studios und Scrott Free Productions sind stolz darauf, ein Halo-Digital-Feature für dieses Jahr ankündigen zu können. Das Projekt wird von Ridley Scott und David Zucker, dem Präsidenten von Scott Free TV, als ausführenden Produzenten betreut. Sergio Mimica-Gezzan (Battlestar Galactica, Pillars of the Earth, Heroes) führt Regie«

Wie thewrap.com darüber hinaus in Erfahrung gebracht haben will, ziehen die involvierten Unternehmen in Betracht, den Prison-Break-Schöpfer Paul Scheuring als Drehbuchautor zu engagieren.

Damit bestätigen sich die Gerüchte um eine Beteiligung von Scott an einem Halo-Film-Projekt, die Microsoft kürzlich noch dementierte.

Das nun enthüllte Projekt entsteht laut Microsoft übrigens völlig unabhängig von der ebenfalls auf Halo aufbauenden Live-Action-TV-Serie, an der 343 Industries derzeit mit Steven Spielberg arbeitet.

Spiele als Filme
Lizenzgurken kennt jeder Spieler: zu fast jedem Blockbuster erscheint zeitnah eine mehr oder weniger gelungene Spielumsetzung. Verfilmungen von bekannten und beliebten Spieleserien sind die andere Seite des gleichen Phänomens – die Qualität der daraus entstandenen Produkte ähnelt sich jedoch recht häufig. Wir zeigen die bekanntesten Spieleverfilmungen von der Geschichte Marios bis zu den berühmt-berüchtigten Boll-Filmen.