Halo : Ridley Scott ist ausführender Produzent bei einem neuen Halo-Digital-Feature-Projekt, das noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll. Ridley Scott ist ausführender Produzent bei einem neuen Halo-Digital-Feature-Projekt, das noch dieses Jahr veröffentlicht werden soll.

Wie die englischsprachige Webseite polygon.com berichtet, plant Microsoft noch dieses Jahr ein Digital-Feature-Projekt auf Basis der Halo-Marke zu veröffentlichen. Der bekannte Hollywood-Regisseur Ridley Scott wird dabei als Produzent fungieren. Den Part des Regisseurs übernimmt Sergio Mimica-Gezzan, der in selbiger Position bereits an Battlestar Galactica mitwirkte.

»343 Industries, Xbox Entertainment Studios und Scrott Free Productions sind stolz darauf, ein Halo-Digital-Feature für dieses Jahr ankündigen zu können. Das Projekt wird von Ridley Scott und David Zucker, dem Präsidenten von Scott Free TV, als ausführenden Produzenten betreut. Sergio Mimica-Gezzan (Battlestar Galactica, Pillars of the Earth, Heroes) führt Regie«

Wie thewrap.com darüber hinaus in Erfahrung gebracht haben will, ziehen die involvierten Unternehmen in Betracht, den Prison-Break-Schöpfer Paul Scheuring als Drehbuchautor zu engagieren.

Damit bestätigen sich die Gerüchte um eine Beteiligung von Scott an einem Halo-Film-Projekt, die Microsoft kürzlich noch dementierte.

Das nun enthüllte Projekt entsteht laut Microsoft übrigens völlig unabhängig von der ebenfalls auf Halo aufbauenden Live-Action-TV-Serie, an der 343 Industries derzeit mit Steven Spielberg arbeitet.

Spiele als Filme
Lizenzgurken kennt jeder Spieler. Zu fast jedem Blockbuster erscheint zeitnah eine mehr oder weniger gelungene Spielumsetzung. Verfilmungen von bekannten und beliebten Spieleserien ist die andere Seite des gleichen Phänomens - die Qualität der daraus entstandenen Produkte ähnelt sich jedoch recht häufig. Wir zeigen die bekanntesten Spieleverfilmungen von der Geschichte Marios über die berühmt-berüchtigten Boll-Filmen bis hin zu Warcraft und Assassin's Creed.