Mit Halo: Spartan Assault von 343 Industries und Vanguard Games kommt nach fast sechs Jahren wieder ein Halo-Spiel auf den PC. Das ist jedoch nicht wie die Ableger der Hauptserie ein Ego-Shooter, sondern wird aus der Vogelperspektive gespielt, erscheint nur als Download und wird neben Windows 8 auch für Windows Phone 8 erhältlich sein.

In Spartan Assault lenkt der Spieler wahlweise Commander Sarah Palmer oder den Spartan Davis durch 25 zwischen Halo 3 und 4 angesiedelte Missionen. Dabei geht es erneut gegen die Covenant ins Feld. Die Geschichte soll dabei Hintergründe des Kriegs mit den Außerirdischen sowie den ersten Einsatz der Spartan Ops beleuchten.

Gekämpft wird auf PC, Smartphone und Tablet je nach Vorliebe und Gerät mit Maus- und Tastatur oder Touch-Steuerung. Trotz neuer Perspektive sollen die Kämpfe das typische Halo-Gefühl bieten.

Halo: Spartan Assault - Screenshots aus der Steam-Version
Inzwischen ist Spartan Assault auch auf dem PC mit einem Gamepad spielbar, was bei einem Twinstick-Shooter natürlich von Vorteil ist.

Trotz Kaufpreis von knapp 7 US-Dollar bietet Microsoft über einen Ingame-Store kostenpflichtige Upgrades für Verbesserungen, einzigartige Waffen und Rüstungs-Fähigkeiten an. Wer geduldig ist, soll sich die Items aber auch ohne Bezahlung erarbeiten können. Erspielte Erfahrungspunkte werden - vermutlich über Halo Waypoint - auch in Halo 4 für Xbox 360 übertragen. Halo: Spartan Assault erscheint im Juli 2013 für Windows 8 und Windows Phone 8.

Der letzte Ableger der Reihe, der auch für PC erschienen ist, war 2007 die durchwachsene Windows-Vista-Version von Halo 2. Die Vogelperspektive kennen Halo-Veteranen indes bereits aus dem Strategiespiel Halo Wars für Xbox 360.

Halo: Spartan Assault - Artworks