Hearthstone : Im neuen Tavern-Brawl von Hearthstone kämpfen die zwei Spieler erstmals miteinander. Im neuen Tavern-Brawl von Hearthstone kämpfen die zwei Spieler erstmals miteinander.

Seit heute gibt es einen neuen Tavern-Brawl in Hearthstone. Die Tavern-Brawls laufen immer nach ihren eigenen Regeln ab. Die Besonderheit diesmal: Die Spieler spielen nicht gegeneinander, sondern miteinander.

Jeden Mittwoch bis Montag gibt es in Hearthstone für jeden Spieler mit mindestens einem Helden auf Level 20 einen neuen so genannten Tavern-Brawl. In dem kämpfen die Spieler immer nach besonderen Regeln. Zum Beispiel werden die Regeln zum Aktivieren der Fähigkeiten oder der Manaverbrauch geändert. Diese Woche hat sich Blizzard aber was ganz besonderes einfallen lassen.

Zum ersten Mal in der Geschichte von Hearthstone kämpfen die zwei Spieler nicht gegeneinander, sondern müssen gemeinsam einen besonders starken Gegner ausschalten. In »Unite against Mechazod« kämpfen die beiden Spieler mit vorgefertigten Decks gegen den »Gearmaster Mechazod«.

Mechazod hat 95 Lebenspunkte und 2 Angriffspunkte. Er macht also vergleichsweise wenig Schaden, hält aber sehr viel aus. In jeder Runde wechselt er die Seite, auf der er kämpft. Wird einer der beiden Spieler besiegt, dann verliert der andere ebenso. Zusammenarbeit ist also wichtig.

Einen komplett eigenen Koop-Modus gibt es aber nach wie vor noch nicht. Es ist aber möglich, dass Blizzard in Zukunft einen einfügen wird. Neue Informationen für die Zukunft von Hearthstone könnte es auf der BlizzCon geben, die am 6. und 7. November stattfindet.

Mehr zu Hearthstone: Spieler rechnet kosten für komplettes Hearthstone-Deck aus