Wo kaufen?

Heroes of Newerth gibt's bislang nur als rund 360 MB großen Download für faire 30 Dollar (rund 24 Euro) auf der offiziellen Website. Bezahlen können Sie mit Kreditkarte oder über den Online-Dienst PayPal. Löblich: Die Heldenschlachten toben auch unter Linux und Mac OS.

Vergleich mit DotA

Heroes of Newerth : DotA basiert auf der inzwischen veralteten Warcraft-3-Engine. DotA basiert auf der inzwischen veralteten Warcraft-3-Engine. Das Original: Die beliebteste Variante der Warcraft-3-Mod heißt Defense of the Ancients: Allstars, hat unzählige Fans und wird weiterhin regelmäßig um neue Helden erweitert. Viele der Haudegen ähneln ihren Pendants aus Heroes of Newerth wie ein Ork dem anderen, auch sonst bewegt sich der spielerische Unterschied unterhalb der Wahrnehmungsgrenze. Dafür punktet Heroes of Newerth mit seinem komfortablen Serverbrowser, DotA kann nur über Blizzards Battlenet gespielt werden. Oder über ein lokales Netzwerk, was in Heroes of Newerth nicht geht. Außerdem ist DotA als Mod natürlich komplett kostenlos. Helden/Karten: 93/1

Vergleich mit League of Legends

Heroes of Newerth : Die Comicgrafik von League of Legendswirkt weniger erwachsen und detailärmer als die von Heroes of Newerth. Die Comicgrafik von League of Legendswirkt weniger erwachsen und detailärmer als die von Heroes of Newerth.

Der Motivator: League of Legends spielt sich fast wie Heroes of Newerth, abgesehen von Details. Zum Beispiel kann man keine eigenen Einheiten erledigen, um zu verhindern, dass der Gegner bei ihrem Ableben Erfahrung sammelt (»deny«). Dafür bietet League of Legends mehr motivierendes Drumherum, weil Sie auch im Benutzerprofil Erfahrung sammeln und unter anderem Zauber freischalten. Die Rohfassung ist gratis, zusätzliche Klassen oder Runen (bringen Boni) können Sie erspielen oder gegen echtes Geld kaufen. Weil die Entwickler seit unserem Test zehn Helden und eine Karte nachgereicht haben, erhöhen wir die Umfangswertung um einen Punkt. Helden/Karten: 51/2

Vergleich mit Demigod

Heroes of Newerth : Demigod bietet die schönste 3D-Grafik aller DotA-Ableger. Demigod bietet die schönste 3D-Grafik aller DotA-Ableger.

Der Innovator: Von allen DotA-Klonen weicht Demigod spielerisch am meisten vom Original ab. So gibt es neben Einzelkämpfer-Helden auch Generäle, die Truppen beschwören und in Echtzeit-Manier befehligen. Außerdem können Sie Upgrades für Ihren Stützpunkt kaufen, etwa stärkere KI-Helfer. Auf dem Weg zur Feindbasis zerstören Sie nicht nur Geschütztürme, sondern erobern auch Flaggen. Dafür fehlen auf den Karten neutrale Kreaturen. Damit ist Demigod der ungewöhnlichste DotA-Ableger, der sich wegen seiner Balance-Probleme und seines ungewohnten Götterszenarios aber nicht durchsetzen konnte. Dank zuschaltbarer KI-Recken trotzdem eine gute Alternative für Netzwerk-Partien. Helden/Karten: 10/8