Fünf gegen Fünf, mehrere Lanes zur gegnerischen Basis, NPC-Creeps auf der Karte - auf den ersten Blick unterscheidet sich Heroes of the Storm kaum von den Konkurrenzspielen League of Legends, Heroes of Newerth oder Dota 2.

Wenn man dann genauer hinschaut, fallen aber durchaus Unterschiede auf. Genau das machen Rene Heuser und Michael Obermeier in der aktuellen Folge von Gamewatch. Im 25 Minuten langen Video sehen sich die beiden zwei Partien von der BlizzCon 2013 an und erklären, welche Eigenheiten beim Spielablauf »Heroes« zur bewährten Dota-Formel hinzugibt.

Heroes of the Storm
Screenshots von der BlizzCon 2015