Zum Thema Heroes of the Storm ab 3,87 € bei Amazon.de Kaum ist Medivh, der mysteriöse Magier aus World of Warcraft, in Heroes of the Storm verfügbar, teasert Blizzard schon den nächsten spielbaren Helden an. Wobei Held hier definitiv nicht das richtige Wort ist, denn es handelt sich um niemand geringeren als Gul'dan den Hexenmeister! Dieser Ork ist für allerhand Unheil in der Warcraft-Welt zuständig und hat maßgeblich an der Korrumpierung der Horde mitgeholfen.

Weiterhin schloss er damals mit dem zu dieser Zeit vom Dämonenfürsten Sargeras besessenen Medivh einen Pakt und machte so erst die Ork-Invasion nach Azeroth möglich. Daher ist Gul'dan auch der Erzfeind des wiederauferstanden Medivh und im Nexus von Heros of the Storm dürfte es daher bald zum Duell zwischen Gul'dan und Medivh kommen.

Der letzte Wächter

Medivh, den es seit gestern für 9,99 Euro oder 15.000 Goldmünzen zu kaufen gibt, ist ein einzigartiger Spezialist, der bis dato völlig neue Fähigkeiten ins Spiel bringt. Er kann nämlich Portale erschaffen und so seine Verbündeten an vorher unerreichbare Orte bringen. Außerdem kann er Gegner in Schafe verwandeln und als Rabe unverwundbar über das Schlachtfeld segeln.

Heroes of the Storm
Screenshots von der BlizzCon 2015

Über die Fähigkeiten von Gul'dan ist jedoch noch nichts Näheres bekannt. Wahrscheinlich handelt es sich jedoch um einen fiesen Schadensausteiler oder einen offensiven Unterstützer der Dämonen beschwört. Aber womöglich lässt sich Blizzard auch bei ihm etwas ganz Besonderes einfallen und macht ihn zu einem ähnlich unorthodoxen Spezialisten wie Medivh.