Hex: Shards of Fate : Hex: Shards of Fate wird in Europa vom deutschen Publisher Gameforge vertrieben. Hex: Shards of Fate wird in Europa vom deutschen Publisher Gameforge vertrieben.

Der in Karlsruhe ansässige Publisher Gameforge übernimmt den europäischen Vertrieb des im vergangenen Juni mit 2,2 Millionen US-Dollar via kickstarter.com finanzierten Online-Sammelkartenspiels Hex: Shards of Fate.

Der auf der Unity-Engine basierende Titel wird vom unter anderem auch für das World of Warcraft Trading Card Game verantwortlichen US-amerikanischen Entwicklerstudio Cryptozoic Entertainment entwickelt und vereint Elemente aus klassischen Fantasy-MMOs und taktischen Trading-Card-Games.

»Wir haben HEX: Shards of Fate schon lange verfolgt und waren von Anfang an von dessen Qualitäten überzeugt. Das Spielprinzip ist neu, fesselnd und bis ins kleinste Detail durchdacht. Das Spiel wird unser vorhandenes Portfolio optimal ergänzen«, so Alexander Rösner, CEO von Gameforge.

Und Cory Jones, Chief Creative Officer und President bei Cryptozoic Entertainment, fügt hinzu:

»Unsere oberste Priorität war immer, unseren Nutzern die bestmögliche Spielerfahrung zu bieten, ganz gleich, wo auf der Welt sie leben. Wir sind unheimlich stolz darauf, unseren zahlreichen Unterstützern mit HEX eines der ersten millionenschweren Kickstarter-Projekte in spielbarer Form präsentieren zu können und gleichzeitig dank der Zusammenarbeit mit Gameforge weltweit eine noch größere Spielerschaft zu erreichen.«

Hex: Shards of Fate befindet sich zur Zeit in einer geschlossenen Alpha-Phase für eine ausgewählte Gruppe von Kickstarter-Unterstützern.