Hitman: Absolution - PC

3rd-Person-Shooter  |  Release: 20. November 2012  |   Publisher: Square Enix
Seite 1 2 3 4   Fazit Wertung

Hitman: Absolution im Test | Seite 4

Alte Killer rosten nicht

Sieht unverschämt gut aus

Aber auch wenn die Boni paradox wirken, weil sie das Spielprinzip zumindest im Ansatz konterkarieren, macht Hitman: Absolution verdammt viel Spaß - und zwar mit zunehmender Spieldauer mehr. Sind die Levels im ersten Drittel noch vergleichsweise überschaubar und, ja, auch einen Tick zu linear, so werden die Missionen im weiteren Verlauf komplexer, die alternativen Routen zahlreicher, die unterschiedlichen Lösungsmöglichkeiten origineller.

Hitman: Absolution : Im neongrellen Vixen Club sollen wir Besitzer Dom umlegen. Schön zu sehen: Die beeindruckende Menschenmenge. Im neongrellen Vixen Club sollen wir Besitzer Dom umlegen. Schön zu sehen: Die beeindruckende Menschenmenge.

Zudem sehen die Schauplätze einfach unverschämt gut aus: ob wir nun im Regen von Chicago oder unter der Sonne von South Dakota unterwegs sind, im Stripclub oder einer Hillbilly-Kneipe, das Level Design blutet Atmosphäre und schwitzt Detailverliebtheit. Gelegentlich laufen uns zwar ein paar Klon-Gegner über den Weg, aber Schwamm drüber, denn die Charaktermodelle sind erstklassig und die Beleuchtung ein kleiner Traum.

Alles astrein an der Technik-Front also? Fast - denn die eigentlich tadellose Steuerung erlaubt sich einen kleinen, aber ärgerlichen Fauxpas: Wollen wir ein Objekt benutzen, zum Beispiel an einem Schalter ziehen oder einen ruhiggestellten Gegner wegschleppen, dann müssen wir 47 millimetergenau an die korrekte Position bewegen - sonst wird die entsprechende Option zwar angezeigt, lässt sich aber nicht ausführen.

Der Aufträge-Modus
Ein originelles Element von Hitman: Absolution ist der sogenannte Aufträge-Modus. Hier beginnen wir einen Level mit individuell festgelegten Anfangsbedingungen (Welches Outfit tragen wir, welche Waffen haben wir dabei?) und bringen bis zu drei beliebige Ziele um. Wie? Genau darin liegt der Clou: Mit unserem persönlichen Vorgehen bestimmen wir, welche Parameter dieser Auftrag später für andere Hitmen hat – wir dürfen ihn nämlich online teilen. Haben wir alle Leichen versteckt? Uns nie erwischen lassen? Besonders ausgefallene Mordwerkzeuge benutzt? Grundsätzlich sind der teuflischen Fantasie (fast) keine Grenzen gesetzt. Wir finden: Eine tolle Idee – aber es bleibt abzuwarten, wie die Hitman-Community dieses Features annimmt. Und ob IO Interactive neue (und größere) Level bereitstellt, denn die Einsätze des Hauptspiels eignen sich nicht immer perfekt.

Weniger Sandkasten

Für langjährige Serienfans müssen wir zum Abschluss noch einen kleinen Wermutstropfen erwähnen : Das Sandkasten-Feeling der Vorgänger erreicht der neue Hitman nicht ganz, weil IO Interactive selbst große Abschnitte in kleine Häppchen zerlegt. Müssen wir in Chicago ein Hotel infiltrieren, dann bilden Keller sowie der erste Stock einen solchen Happen - und die beiden oberen Stockwerke einen zweiten.

Diese Änderung muss man nicht mögen, zu kurz oder zu niveaulos wird Absolution aber nicht. Bei unserem ersten Durchgang haben wir rund 20 Stunden benötigt - und dabei nicht alle Herausforderungen erledigt und auch nicht jede Mission als lautloser Killer beendet. Wer ausgiebig ballert und die lautlose Sache nicht ernst genug nimmt, um einen Abschnitt auch zehnmal neu anzugehen, der dürfte etwa halb so lange beschäftigt sein. Wer die Heimlichkeit hingegen sehr genau nimmt und auf einem der hohen Schwierigkeitsgrade einsteigt, darf ruhig noch ein paar Stunden draufrechnen. Sehr vergnügliche Stunden, um genau zu sein.

Diesen Artikel:   Kommentieren (189) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 19 weiter »
Avatar RWitschi
RWitschi
#1 | 18. Nov 2012, 14:29
Mh, das erste Hitman, dass mich interessiert. Wird wohl geholt.
rate (13)  |  rate (81)
Avatar ISPY
ISPY
#2 | 18. Nov 2012, 14:46
Ich muss das wohl auch noch kaufen. Der Typ gefällt mir einfach :-)
rate (30)  |  rate (3)
Avatar Vegorion
Vegorion
#3 | 18. Nov 2012, 14:46
Das einzige was ich wirklich seltsam finde, ist die Checkpoint Speichermethode...

Auf PC sollte soetwas wirklich nicht sein und zeigt einfach zu sehr das die Entwickler doch hauptsächlich an Konsolen dachten... wirklich schade

Aber ansonsten freue ich mich nächste Woche sehr auf das Spiel!
rate (47)  |  rate (26)
Avatar Ifrit30
Ifrit30
#4 | 18. Nov 2012, 14:46
Tut mir Leid, aber von nun an werde ich nur die Fazits lesen, alles andere ist entweder voller Spoiler oder unterbewertet/überbewertet.

Zum Spiel, sieht bisher ganz gut aus und ist wohl keine Enttäuschung, obwohl mir das Schleichen nicht gefällt (sieht zu sehr nach Splinter Cell Conviction aus) denn es geht bei den Mission eher darum leise und unentdeckt vorzugehen.
rate (9)  |  rate (41)
Avatar Hypnotize
Hypnotize
#5 | 18. Nov 2012, 14:48
"Durchballern(schlagen) kommt eben nicht infrage, ein echter Killer bleibt unsichtbar." Assassins Creed *hust*

Zitat von Vegorion:
Das einzige was ich wirklich seltsam finde, ist die Checkpoint Speichermethode...

Auf PC sollte soetwas wirklich nicht sein und zeigt einfach zu sehr das die Entwickler doch hauptsächlich an Konsolen dachten... wirklich schade

Aber ansonsten freue ich mich nächste Woche sehr auf das Spiel!


Was findest du an Checkpoints schlimm? Freies Speichern kann so oft den Spielfluss zerstören, da man 10.000 Mal speichert und wieder lädt.
rate (22)  |  rate (41)
Avatar vvv
vvv
#6 | 18. Nov 2012, 14:52
Zitat von Beitrag:
Die dort stationierten Kollegen des Pinkelpolizisten wundern sich nämlich schnell, wer zum Henker wir eigentlich sind


Zitat von Beitrag:
und kehren in den Klamotten des Angeklagten in den Gerichtssaal zurück - wo wir prompt verurteilt und in die Arrestzellen abgeführt werden. Das ist mal ein Service!


Polizisten fällt die Veränderung auf, dem Richter, Ankläger und jenen, die möglicherweise sonst noch im zweiten Beispiel involviert sind, nicht?
rate (25)  |  rate (0)
Avatar Ifrit30
Ifrit30
#7 | 18. Nov 2012, 14:52
Zitat von Hypnotize:
" Freies Speichern kann so oft den Spielfluss zerstören, da man 10.000 Mal speichert und wieder lädt.


Bei Blood Money war es zumindest so das die Speicherpunkte je nach Schwierigkeitsgrad einen Limit haben, bei Purist also gibt es gar kein Speicherpunkt.
rate (29)  |  rate (2)
Avatar contEEE
contEEE
#8 | 18. Nov 2012, 14:56
und das zum Sonntag, nett!
rate (19)  |  rate (3)
Avatar Viper
Viper
#9 | 18. Nov 2012, 15:03
Guter Test.

Wobei ich den Kritikpunkt, dass Verkleidungen zu schnell durchschaut werden, nicht ganz nachvollziehen kann. Ja, in den alten Teilen konnte man damit rumrennen aber das hat mich auch irgendwie gestört.

Wenn ich in einer Firma arbeite und mein Kollege auf einmal 20cm größer, weiß und haarlos vor mir steht, dann denk ich doch nicht "Ahja, der Bob" sondern "Ja das ist sicher nicht Bob". Aus der Entfernung evtl. aber aus der Nähe niemals.
rate (57)  |  rate (2)
Avatar PLOC_9
PLOC_9
#10 | 18. Nov 2012, 15:06
Zitat von Ifrit30:


Bei Blood Money war es zumindest so das die Speicherpunkte je nach Schwierigkeitsgrad einen Limit haben, bei Purist also gibt es gar kein Speicherpunkt.

Das war ja ab Hitman 2 so, und eine, für meinen Geschmack, sehr gute Methode. In Hitman 1 konnte man ja gar nicht speichern, DAS war frustrierend!
Freue mich sehr auf das Spiel. Wusste, dass es was wird :)
rate (14)  |  rate (1)

PROMOTION

Details zu Hitman: Absolution

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: 3rd-Person-Shooter
Release D: 20. November 2012
Publisher: Square Enix
Entwickler: IO Interactive
Webseite: http://hitman.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 206 von 5762 in: PC-Spiele
Platz 7 von 206 in: PC-Spiele | Action | 3rd-Person-Shooter
 
Lesertests: 6 Einträge
Spielesammlung: 259 User   hinzufügen
Wunschliste: 110 User   hinzufügen
Hitman 5 im Preisvergleich: 10 Angebote ab 3,90 €  Hitman 5 im Preisvergleich: 10 Angebote ab 3,90 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten