Homefront 2 : Crytek wird den nächsten Teil der Homefront-Reihe im Auftrag von THQ entwickeln. Crytek wird den nächsten Teil der Homefront-Reihe im Auftrag von THQ entwickeln. Nachdem der Publisher THQ Entertainment die für den ersten Teil der Serie verantwortlichen Kaos Studios geschlossen hat, übernimmt Crytek die Entwicklung des Homefront-Nachfolgers. Die deutsche Spieleschmiede Crytek hat sich mit Far Cryund der Crysis-Reihe einen Namen in der Branche gemacht und gilt als Veteran im Shooter-Bereich.

»Die Entscheidung, mit Crytek unser Homefrontweiterzuentwickeln, unterstreicht unser Vorhaben, mit den besten Talenten der Branche zusammenzuarbeiten. Homefronts einzigartiges Setting und seine Geschichte faszinierte Gamer auf der ganzen Welt. Mit Cryteks marktführender Technologie und ihrer herausragenden Erfahrung im FPS-Genre sind wir äußerst zuversichtlich, dass das nächste Homefront das AAA-Erlebnis liefern wird, das die Spieler erwarten«, erklärt Danny Bilson, Vize-Präsident von THQ in einer offiziellen Pressemitteilung.

Auch der Crytek-Chef Cevat Yerli meldet sich zu Wort und sieht im Homefront-Universum großes Potential für einen neuen Blockbuster, macht aber auch klar, dass gewisse Freiräume während der Arbeit an dem Titel essentiell für ein gutes Endprodukt sind.

»Es ist äußerst wichtig für uns, dass THQ uns großes Vertrauen entgegenbringt und uns genug kreativen Freiraum lässt, um die Welt von Homefront auf eine neue und innovative Art und Weise zum Leben zu erwecken«, so Yerli.

Konkrete Informationen zum Entwicklungsstand des Shooters gibt es noch nicht. Unklar ist auch ob Crytek die hauseigene CryEngine 3 aus Crysis 2 auch für den Homefront-Nachfolger einsetzen wird oder ob wieder mit der Unreal-Engine 3 gearbeitet wird. Homefront 2 soll im Geschäftsjahr 2014 für PC und Konsolen erscheinen.

Bild 1 von 70
« zurück | weiter »
Homefront
Das Finale des Spiels beginnt vergleichsweise spektakulär, versumpft danach jedoch im Mittelmaß.