Homefront 2 : Homefront erzielte bei GameStar 72 Punkte. Homefront erzielte bei GameStar 72 Punkte. Auf der diesjährigen Game Developers Conference erklärt der Crytek-Mitgründer Avni Yerli, warum Homefront 2gut ankommen könnte, auch wenn der erste Teil bei der Fachpresse in Relation zu den Marketing-Kosten eher schlecht aufgenommen wurde.

»Das erste Spiel hatte zwar nur einen geringen Metacritic-Wertung, aber aufgrund der großen Marketing-Kampagne ist es in aller Munde. Ich denke, dass Homefront 2 durch die hohe Qualität von Crytek in Verbindung mit einer vergleichbaren Marketing-Kampagne beim Release hohe Wellen schlagen könnte«, erklärt Yerli im Interview mit der englischsprachigen Branchen-Website gamesindustry.biz.

Nick Button-Brown, der General-Manager der Spiele von Crytek, fügt hinzu, dass die Welt und das Setting des zweiten Serien-Ablegers »sehr cool« werden wird. Den Grundstein dafür habe man schon bei Homefront gelegt.

Die Entwicklung von Homefront 2 übernimmt die britische Abteilung des Entwicklers Crytek, weil der Publisher THQ nach Homefrontdas dafür zuständige Entwickler-Studio Kaos Studios geschlossen hat. Als Grund für die Schließung nannte das Unternehmen im März 2011, dass man eine »strategische Neuausrichtung« vornehmen wolle.