Homefront: The Revolution : Performance-Patches für Homefront: The Revolution sollen bereits in Arbeit sein. Performance-Patches für Homefront: The Revolution sollen bereits in Arbeit sein.

Zum Thema Homefront: Revolution ab 2,78 € bei Amazon.de Homefront: The Revolution für 31,99 € bei GamesPlanet.com Ob es an der holprigen Entwicklungsgeschichte liegt, ist schwer zu sagen, aber Homefront: The Revolution kommt nicht bei allen Spielern wirklich gut weg (Gamestar: 73%). So liegt der Metascore mometan gerade einmal bei 53 und viele Spieler klagen über Performance-Probleme und Framerate-Einbrüche. Als kleinen Trost sind aber immerhin die ersten kostenlosen Inhalte innerhalb des Resistance Modus für alle Spieler verfügbar.

Mehr zu Homefront: Drei Singleplayer-DLCs geplant

Man ist sich den Problemen durchaus bewusst, wie Dambuster Studios im offiziellen Forum erklären. Erste Patches zur Performance-Verbesserungen seien sogar bereits in Arbeit.

»Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass die Performance und die Framerate im Speziellen nicht da sind, wo wir sie gerne hätten. Wir arbeiten an zusätzlichen Patches, die diese und weitere Probleme beheben. Die Patches werden je nach Plattform in den Community-Foren und auf Steam verfügbar sein, wenn sie live gehen.«

Wann genau der erste Patch veröffentlicht wird, ist aber noch nicht bekannt. Dafür wurde das erste kostenlose Inhalts-Update für alle Spieler bereits veröffentlicht. Das enthält acht individuelle Teile zwei neuer Outfits (Punk und Anarchist), sowie die vollständigen Outfits als Set für modische Puristen, die sich ab jetzt im Bekleidungsmenü finden lassen. Ferner sind auch zwei zusätzliche »Hail Mary Boosters« Teil des Updates, die ein Extra-Leben für den härtesten Schwierigkeitsgrad spendieren. Bis Ende Juni sollen außerdem noch drei zusätzliche Missionen für den Resistance Modus hinzugefügt werden.

Homefront: The Revolution
Wo während der Besatzung noch die Soldaten der KVA patrouillieren...