Kingdom Come: Deliverance : Kingdom Come: Deliverance erreicht bei Kickstarter das zweite Stretch-Goal. Kingdom Come: Deliverance erreicht bei Kickstarter das zweite Stretch-Goal. Update 17. Februar 2014: Mittlerweile hat die Kickstarter-Aktion für Kingdom Come: Delieverance sogar die Marke von 800.000 britische Pfund überschritten. Somit wird es im fertigen Spiel eine Art Ingame-Akademie geben, in deren Rahmen die Spieler beispielsweise das Fechten und anderen Kampfkünste lernen können.

Bei der Marke von 900.000 britische Pfund würde es einen Tournament-Mode geben, bei dem die Spieler an mittelalterlichen Turnieren teilnehmen können. Allerdings läuft die Kickstarter-Aktion nur noch drei Tage.

Update 11. Februar 2014: Die Kickstarter-Aktion für Kingdom Come: Delieverance hat mittlerweile die Marke von 700.000 britische Pfund durchbrochen. Somit werden die Entwickler von Warhorse für die Erstellung der Charakteranimationen ins ein Motion-Capturing-Studio gehen.

Das nächste Stretch-Goal liegt bei 800.000 britischen Pfund. Sollte die Aktion diese Summe erreichen, wird es in Kingdom Come: Delieverance eine Ingame-Akademie geben, in deren Rahmen die Spieler beispielsweise das Fechten lernen können. Hinzu kommt ein Trainings-Video, bei dem sich ebenfalls alles um Kampftechniken drehen wird.

Update 3. Februar 2014: Mittlerweile hat die Kickstarter-Aktion für Kingdom Come: Deliverance mehr als 600.000 britische Pfund eingebracht. Somit werden die Entwickler von Warhorse Studios einen spielbaren weiblichen Charakter einbauen.

Bei 700.000 Pfund wird es Motion-Capturing-Aufnahmen geben, das 800.000-Pfund-Ziel hat das Team allerdings noch immer nicht bekanntgegeben.

Originalmeldung: Die erst kürzlich gestartete Kickstarter-Aktion für das Rollenspiel Kingdom Come: Deliverance hat mittlerweile bereits mehr als 500.000 britische Pfund eingebracht - und somit schon das zweite Stretch-Goal erreicht.

Demnach wird demnächst für die Aufnahmen im Tonstudio ein professionelles Symphonie-Orchester für die Musikuntermalung der Zwischensequenzen zum Einsatz kommen. Bei 600.000 spendieren die Entwickler Kingdom Come spielbare, weibliche Charaktere, bei 700.000 wird Warhorse für die Charakteranimationen den Weg ins Motion-Capture-Studio gehen. Weitere Stretch-Goals sind bisher allerdings noch nicht bekannt. Die Kickstarter-Aktion läuft noch bis zum 20. Februar 2014.

Außerdem finden Sie auf GameStar.de ab sofort ein neues Video von Kingdom Come: Deliverance. Darin vergleichen die Entwickler unter anderem die Burgen im Spiel mit denen der echten Welt. Dabei sind natürlich auch einige Gameplay-Szenen zu sehen.

» Die Vorschau von Kingdom Come: Deliverance auf GameStar.de lesen