Kingdom Come: Deliverance : Kingdom Come: Deliverance erhält einen offiziellen Mod-Support. Das Sichtfeld wird sich hingegen nicht frei einstellen lassen. Kingdom Come: Deliverance erhält einen offiziellen Mod-Support. Das Sichtfeld wird sich hingegen nicht frei einstellen lassen.

Das kommende Mittelalter-Rollenspiel Kingdom Come: Deliverance bekommt eine offizielle Unterstützung von Modifikationen. Das hat der Entwickler Warhorse Studios nun auf Nachfrage per Twitter bestätigt. Dort heißt es von Seiten des Community-Teams, dass man einen Mod-Support plant.

Nicht geben wird es hingegen ein frei einstellbares Sichtfeld (FOV: field of view). Eine Anpassung über das Optionsmenü wird es also nicht geben. Möglicherweise schaffen hier dann aber wiederum einige Modifikationen Abhilfe.

Ob der bestätigte Mod-Support nur für die PC-Version gilt, oder auch auf der Xbox One und der PlayStation 4 umgesetzt wird, ist unklar. Zuletzt hatte der Publisher und Entwickler Bethesda angekündigt, demnächst auch auf den beiden Current-Gen-Konsolen eine offizielle Mod-Unterstützung anzubieten.

Mehr zum Spiel: Ultra-realistisches Gameplay im tschechische Mittelalterspektakel

Kingdom Come: Deliverance
Und das ist der gute Mann. Er wird den Prolog leider nicht überleben. Kingdom Come: Deliverance erzählt eine Rache-Story.