Landwirtschafts-Simulator 17 : Der Landwirtschafts-Simulator-Controller von Saitek wurde speziell für den LS 15 designt. Der Landwirtschafts-Simulator-Controller von Saitek wurde speziell für den LS 15 designt.

Der Landwirtschafts-Simulator 17 hat jede Menge Hardcore-Fans, die vor allem eins wollen: Ein Spielgefühl so nah wie möglich an der Realität. Dazu gehört auch der richtige Controller, denn obwohl sich vom Trecker bis zum Harvester jedes Gerät hervorragend mit Maus und Tastatur bedienen lässt, fehlt ohne Lenkrad und Joystick das gewisse Etwas an Realismus im LS 17.

Zum Thema » Technik-Check zum LWS 17 Grafik, Systemvoraussetzungen und Performance » Landwirtschafts-Simulator 17 im Gamestar-Test Schweine machen die Kuh nicht fett Landwirtschafts-Simulator 2017 ab 27,24 € bei Amazon.de Farming Simulator 17 für 27,99 € bei GamesPlanet.com Wir haben zwei Möglichkeiten ausprobiert, den LS 17 mit dem Lenkrad zu spielen. Zum einen den offiziellen Landwirtschafts-Simulator-Controller, den die Firma Saitek parallel mit dem Landwirtschafts-Simulator 15 auf den Markt gebracht hat. Zum anderen die Kombination aus einem handelsüblichen Logitech G27 Lenkrad samt Schaltknüppel und Pedalen und einem (etwas antiquierten) Logitech Cordless Freedom 2.4 Joystick. Voll zufriedenstellen konnte uns jedoch keine der beiden Konfigurationen.

Ärger mit der Steam-Version

Vor dem ungetrübten Lenkradvergnügen stand in unserem Versuch erstmal Frust und Fummelei. Auf unserem Testrechner hatten wir die Steam-Version des LS 17 installiert, die den englischen Titel Farming Simulator 17 trägt.

Nach dem ordnungsgemäßen Anschließen und Installieren der Controller wurden die Geräte zwar im Optionsmenü des Spiels aufgeführt und wir konnten sämtliche Tasten ordnungsgemäß belegen, im eigentlichen Spiel ging jedoch plötzlich gar nichts mehr. Lediglich die normale Steuerung mit Maus und Tastatur verrichtete wunschgemäß ihren Dienst.

Nach langem Herumprobieren mit mehrmaligen Neustarts haben wir schließlich die Steam-freie Disc-Version des Spiels installiert und siehe da: Plötzlich funktionierten die Controller auch im Spiel. Wo das Problem mit der Steam-Version liegt, wissen wir nicht. Wenn überhaupt, sind aber nur wenige andere Spieler von dem Fehler betroffen. Im Steam-Forum konnten wir zumindest keine entsprechenden Beiträge finden.

Der Landwirtschafts Simulator Controller von Saitek

Landwirtschafts-Simulator 17 : Im (unübersichtlichen) Optionsmenü können und müssen wir jede noch so kleine Fahrzeugfunktion einer Taste zuweisen. Unsere Steam-Version zickt trotzdem rum. Im (unübersichtlichen) Optionsmenü können und müssen wir jede noch so kleine Fahrzeugfunktion einer Taste zuweisen. Unsere Steam-Version zickt trotzdem rum.

Das Eingabegerät von Saitek ist speziell auf den Einsatz im Landwirtschafts-Simulator zugeschnitten. Zu den besonderen Features gehören ein abnehmbarer Lenkradknauf auf dem Lenkrad und die Steuerkonsole mit zahlreichen Knöpfen und einem Joystick für die Kontrolle von Frontladern oder anderen hydraulischen Geräten.

Tipp: So finden und installieren Sie Mods für den LS 17

Dank der vielen Tasten und dem separaten Stick steuern wir mit dem Saitek Controller alles was vier, sechs, acht oder mehr Räder hat, ohne auf die Tastatur und die Maus zurückgreifen zu müssen. So fühlt sich die Landarbeit tatsächlich ein gutes Stück realistischer an – egal, ob wir nur einen Acker pflügen oder mit dem vierachsigen Ponsse Scorpionking Bäume fällen und verarbeiten. Die Tastenbelegungen im optionalen Hilfefenster passen sich automatisch dem Controller an. Zu Fuß bewegen wir unseren Charakter mit zwei Analogsticks auf dem Lenkrad.

Allerdings hat das Gerät von Saitek nicht nur positive Seiten. So fehlt ein Motor für Force-Feedback-Effekte, weshalb der Einsatz in anderen Spielen als dem LS 17, zum Beispiel in Rennsimulationen, nur wenig Spaß macht. Außerdem wirkt die Verarbeitung ziemlich billig. Alle Teile des Controllers bestehen aus einfachem Kunststoff und besonders die Pedaleinheit macht keinen allzu robusten Eindruck. Durch ihr geringes Gewicht verrutschen die Pedale zudem leicht.

Das ist um so ärgerlicher, wenn man sich ansieht, wie viel Geld man für den Landwirtschafts-Simulator Controller auf den Tisch legen muss. Das Gerät, das nur in geringen Stückzahlen auf den Markt gekommen ist (Originalpreis im Bundle mit dem LS 15: 199 Euro; später separat für rund 330 Euro verkauft), bekommen wir heute fast nur noch über ebay und die Preise dort sind astronomisch: Händler verlangen deutlich über 300 Euro für gebrauchte Produkte! Angesichts solcher Summen können wir von dem Kauf nur abraten und fragen uns: Geht es nicht auch billiger und praktischer? Jein!

Landwirtschafts-Simulator 17 : Selbst komplexe Maschinen lassen sich mit dem Saitek Controller gut bedienen. Spaß macht das schon, aber zu welchem Preis? Selbst komplexe Maschinen lassen sich mit dem Saitek Controller gut bedienen. Spaß macht das schon, aber zu welchem Preis?

Logitech G27 & Joystick

Das Problem am Landwirtschafts-Simulator 17 sind seine vielen Funktionen. Jede Landmaschine hat spezielle Werkzeuge, die sich bis ins Detail bedienen lassen. Ein handelsübliches Lenkrad hat für diese Vielfalt einfach nicht genügend Knöpfe. Allerdings gibt es die Möglichkeit, zusätzlich einen Joystick anzuschließen und beide Geräte parallel zu verwenden.

Unsere Kombination aus Logitech G27 Lenkrad und Logitech Cordless Freedom 2.4 Joystick bietet den Vorteil, dass wir die Geräte auch in vielen anderen Spielen sinnvoll einsetzen können. Ein (günstiges) Lenkrad und ein Joystick sind zusammen außerdem immer noch preiswerter als der Controller von Saitek.

Im Praxistest macht die Kombi allerdings Zicken. Wie schon in der Steam-Version erkennt der Landwirtschafts-Simulator 17 beide Bedieneinheiten und wir können sie im Optionsmenü nach Belieben konfigurieren. Im eigentlichen Spiel verweigert der Joystick aber plötzlich seinen Dienst. Das Lenkrad funktioniert nach einigen Einstellungen dagegen problemlos.

Dass sich die Tastenbelegung nicht im Spiel verändern lässt, sondern wir für jede Änderung zurück ins Hauptmenü müssen, ist dabei nicht gerade hilfreich. Auf Force Feedback müssen wir auch mit dem G27 verzichten, weil der LS 17 diese Funktion nicht unterstützt. Wirklich überzeugend und einfach gelingt die Bedienung vom LS 17 also auch mit unserer zweiten Hardware-Konstellation nicht.

Landwirtschafts-Simulator 17 : Ein Lenkrad allein reicht nicht. Die Schaufel des Radladers bedienen wir mit dem Joystick. Zumindest in der Theorie. Ein Lenkrad allein reicht nicht. Die Schaufel des Radladers bedienen wir mit dem Joystick. Zumindest in der Theorie.