Lawbreakers : Lawbreakers verspricht jede Menge Arena-Shooter-Action, auf der technischen Seite soll der Online-Modus stabil laufen. Lawbreakers verspricht jede Menge Arena-Shooter-Action, auf der technischen Seite soll der Online-Modus stabil laufen.

Der Arena-Shooter Lawbreakers mit beim Gameplay und dem erwachseneren Setting punkten, aber ohne robuste Onlinetechnik helfen auch die besten Spielelemente nichts. Deshalb haben wir beim Entwickler Boss Key Productions nachgehakt und konnten Informationen zum Netcode sammeln.

Folgende Netwerk-Features wird Lawbreakers bieten:

  • Vollständig dedizierte Server für alle Spielmodi, keine Peer2Peer-Verbindungen

  • Eine Server-Tickrate von 60hz, mit der Informationen ausgetauscht werden

  • Trefferfeedback bedeutet auch immer, dass Schaden erzielt wurde. Keine Trefferanimation mit Blut ohne tatsächlichen Treffer wie in anderen Shootern

  • Trefferberechnung basiert auf der Position, auf der der Schütze das Opfer sieht. Nicht auf der Position, auf der der getroffene Spieler tatsächlich steht (Ping wird rausgerechnet)

  • Trefferregistrierung erfolgt sowohl durch Hitscan (bei Standardwaffen wie Gewehren), als auch der Kollisionberechnung von Projektil und Spielfigur (Raketen, Granaten und ähnliches)

  • Zur Anti-Cheat-Lösung gibt es noch keine Informationen. Dank Steam-Release könnte VAC verwendet werden, alternativ wäre die Software des Publishers Nexon verfügbar.

Lawbreakers geht demnächst in die offene Alpha, für die sich Spieler auf der offiziellen Webseite registrieren können. Ein endgültiges Release-Datum gibt es noch nicht.

Lawbreakers - E3-Screenshots