Digitaler Umsatz : League of Legends, Black Ops 3 und World of Warcraft sollen im Januar 2016 digital den meisten Umsatz erzielt haben. League of Legends, Black Ops 3 und World of Warcraft sollen im Januar 2016 digital den meisten Umsatz erzielt haben.

Superdata Research ist eine Firma, die Marktanalysen für den Spielemarkt anfertigt und an andere Firmen verkauft. Ein Teil dieser Daten wird aber auch öffentlich gemacht und zeigt: Im Januar 2016 haben League of Legends, Call of Duty: Black Ops 3 und World of Warcraft offenbar den meisten digitalen Umsatz erzielt.

Superdata stützt die eigenen Analysen auf Daten von Publishern, Entwicklern und anderer Zahlungsanbieter, insgesamt sollen die Daten von 47 Millionen Online-Spielern weltweit berücksichtig werden. Auch für den letzten Monat gibt es eine umfassende Analyse, die eine Steigerung um acht Pronzet im Vergleich zum Vorjahr zeigt.

Free2Play

Digitaler Umsatz : League of Legends führt bei den Free2Play-Spielen. League of Legends führt bei den Free2Play-Spielen.

  • League of Legends

  • Crossfire

  • Dungeon Fighter Online

  • World of Tanks

  • Dota 2

Bei den Free2Play-Titeln geht die Krone an League of Legends, MOBA-Konkurrent Dota 2 landet etwas abgeschlagen auf dem fünften Platz. In der Mitte finden sich zwei asiatische MMOs und World of Tanks.

Pay2Play und MMOs mit optionalem Abo

Digitaler Umsatz : World of Warcraft führt bei den Bezahl-MMOs. World of Warcraft führt bei den Bezahl-MMOs.

  • World of Warcraft

  • Lineage 1

  • Tera

  • Star Wars: The Old Republic

  • Blade and Soul

Bei den Abo-MMOs und MMOs mit Abo-Möglichkeit oder Premium-Modellen führt das Urgestein World of Warcraft, obwohl es hier immer wieder negative Schlagzeilen gibt. Erst kürzlich gab eine der größten Gilden ihre Auflösung bekannt. Der zweite Platz ist ein Klassiker aus Korea, der dort einen ähnlich hohen Stellenwert einnimmt.

Bei Tera gab es aufgrund eines Rechtsstreits Schwierigkeiten bei der Entwicklung und Blade & Soul erschien erst spät im Westen, nun scheinen beide Titel aber sehr solide zu laufen. Auch das Star-Wars-MMO The Old Republic ist oben mit dabei, was womöglich auch dem neuen Film das Erwachen der Macht und dem dazugehörigen Hype geschuldet ist.

Konsolenspiele

Digitaler Umsatz : Black Ops 3 führt bei den Konsolenspielen. Black Ops 3 führt bei den Konsolenspielen.

  • Call of Duty: Black Ops 3

  • FIFA 16

  • GTA 5

  • Destiny

  • Fallout 4

Auf den Konsolen geht es weit weniger MMO-lastig zu. Hier führt der Black Ops 3 mit seinen beliebten Multiplayer-Gefechten. Anschließend folgen FIFA 16 und seine Fußball-Matches und GTA 5, das immer noch fleißig neue Modi für GTA Online hervorbringt. Destiny landet nur auf Platz 4, was wohl dem Fehlen einer großen Inhaltserweiterung geschuldet ist.

Mehr für MMO-Fans: Black Desert Online in der Preview - wunderschön, aber extrem sperrig

League of Legends