League of Legends : League of Legends muss vorübergehend ohne öffentliche Chat-Räume auskommen. Riot Games hat diese aufgrund von zu vielen Spammern und Scammern vorerst deaktiviert. League of Legends muss vorübergehend ohne öffentliche Chat-Räume auskommen. Riot Games hat diese aufgrund von zu vielen Spammern und Scammern vorerst deaktiviert.

Bei Riot Games hat man offenbar die Nase voll von Scammern, Spammern und Verkäufern der In-Game-Währung Riot Points: Wie das Entwicklerstudio in einer Stellungnahme im Forum auf leagueoflegends.com bekannt gegeben hat, werden die öffentlichen Chat-Räume des MOBA-Titels (»Multiplayer Online Battle Arena«) League of Legends mit sofortiger Wirkung abgeschaltet.

Grund sind dem Entwicklerteam aber nicht nur die oben genannten Personengruppen, sondern auch aktuell noch fehlende Werkzeuge zur Moderation der Chat-Räume. Abgesehen von einem Ignore-Button gebe es derzeit keinerlei Maßnahmen, um gegen unerwünschte Chat-Teilnehmer vorzugehen, heißt es. Bis sich das ändere und die Chat-Räume wieder angemessen nutzbar und zugänglich seien, werde man sie deshalb vorübergehend deaktiviert lassen.

»Als eine direkte Maßnahme werden wir die Public-Chat-Romms mit sofortiger Wirkung deaktivieren bis sie nutzbar und zugänglich sind. In ihrem aktuellen Zustand funktionieren sie einfach nicht und tragen aktiv dazu bei, das viele Spieler negative Erfahrungen sammeln. Das gilt insbesondere für neue Spieler.«

Für die Zukunft ist es geplant, die Spieler eigene Chat-Räume erstellen zu lassen, in denen sie dann als eine Art Administrator fungieren und Freunde sowie aktuelle Mitspieler einladen können. Derzeit schaue man sich noch das Feedback der Spieler an und werde darauf basierend dann weitere Maßnahmen und Neuerungen in Betracht ziehen, so das Entwicklerteam abschließend.

League of Legends