League of Legends : Mit einer Abstimmung kann man in Zukunft unausgeglichene Matches in League of Legends neustarten. Mit einer Abstimmung kann man in Zukunft unausgeglichene Matches in League of Legends neustarten.

Manche Spieler geben in League of Legends, ganz zum Frust ihrer Teamkollegen, schnell auf. Viel kann man dagegen nicht machen. Das will Riot mit Patch 6.11 ändern.

Wenn ein Spieler in League of Legends keine Lust mehr hat weiterzuspielen, können die verbleibenden Mitglieder des Teams nicht mehr viel machen. Entweder kämpfen sie zu viert weiter, oder warten, bis sie nach 20 Minuten aufgeben können. Im Idealfall zerstört der Gegner den Nexus schneller.

Ab Patch 6.11 gibt es jetzt die »Remake«-Funktion. Mit der kann man das Spiel neustarten, aber ohne AFK- oder Disconnected-Spieler. Die Möglichkeit eines Remakes bekommt man, wenn ein Spieler 90 Sekunden lang inaktiv ist und es noch kein »Erstes Blut« gab. Um ein Remake zu starten braucht man 2 von 4 Stimmen.

Wenn es zum Remake kommt, dann wird das Match für alle AFK- und Disconnected-Spieler als Niederlage gewertet und verlieren LP. Aktive Spieler erhalten keine Abzüge.

Auch interessant: Drei League-of-Legends-Profi-Teams gebannt

League of Legends