Left 4 Dead : Left 4 Dead: Die Boss-Infizierten Left 4 Dead: Die Boss-Infizierten Wie auf der Steam-Homepage zu lesen ist, ist der angekündigte Patch zum Shooter Left 4 Dead (Valve) für PC-Spieler ab sofort verfügbar.

Die Entwickler haben darin viele kleinere Änderungen am Spiel vorgenommen und auch an der Performance geschraubt. So soll es dank des Patches zu kürzeren Ladezeiten kommen. Auch am Versus-Modus wurde weiter gearbeitet. Durch neue HUD-Elemente können Spieler jetzt die Klasse und die Gesundheit anderer Infizierter erkennen. Um für Chancengleichheit zu sorgen, erscheinen die mächtigen Bossmonster Witch und Tank während einer Partie für beide Seiten prozentual gleich.

Left 4 Dead : Tank-Spielern werden Objekte mit denen sie interagieren können, mit einem roten Schimmer angezeigt. Zusätzlich profitieren sie von der herabgesetzten effektiven Reichweite der automatischen Schrotflinte. Der Fairness wegen funktioniert das Schleudern von Autos mit Alarmanlage nicht mehr wie zuvor - der Wagen fliegt zwar, der Alarm wird dadurch aber dauerhaft deaktiviert. Die Hunter-Klasse hingegen teilt jetzt einen höheren Minimalschaden beim Anspringen von Überlebenden aus. Alle Änderungen finden Sie auf Seite 2 der Meldung.

Den Patch für Left 4 Dead laden Sie beim Spielstart automatisch über den Steam-Service herunter.

Update: Wir haben für Sie die wichtigsten Änderungen überprüft und Screenshots davon angefertigt. Gerüchte über nachträgliche Zensur bei deutschen Steamversionen können wir dabei nicht bestätigen.

Bild 1 von 315
« zurück | weiter »
Left 4 Dead: Crash Course