Legend of Grimrock - PC

Rollenspiel  |  Release: 11. April 2012  |   Publisher: -

Legend of Grimrock - Entwickler wollen Grimrock-Welt treu bleiben, Trailer zum Editor

Die Entwickler von Legend of Grimrock, Almost Human, wollen auch in Zukunft Spiele im Grimrock-Universum entwicklen. Die Spieler können das aber auch bald selbst, denn die Entwickler werden einen Editor für den Dungeon-Crawler veröffentlichen.

Von Maximilian Walter |

Datum: 28.06.2012 ; 13:52 Uhr


Legend of Grimrock : Legend of Grimrock war ein Erfolg für Almost Human. Legend of Grimrock war ein Erfolg für Almost Human. Der Dungeon-Crawler Legend of Grimrock war für das Entwicklerstudio Almost Human ein Erfolg, zumindest laut eigener Aussage im offiziellen Blog. So habe man mit dem Rollenspiel genug Geld verdient, um sich endlich anständige PCs zu kaufen und auch neue Arbeitsangebote bekommen. Trotz dieser Angebote, an anderen Projekten zu arbeiten (über die man jedoch aufgrund von Verschwiegenheitserklärungen nicht reden dürfe), hat sich das Team aber dazu entschieden, auch in Zukunft weiter Spiele im Grimrock-Universum zu entwickeln.

»Am Ende merkten wir, dass das Entwickeln unserer eigenen Spiele der Grund dafür ist, dass wir hier sind und der Erfolg gibt uns Recht. Deswegen sehen wir uns in der Pflicht, weiter mit Grimrock zu arbeiten und zu schauen, wohin es uns führt«, heißt es im Blog. Ob es sich dabei um eine Erweiterung, eine Fortsetzung oder ein völlig neues Spiel in der Rollenspiel-Welt handeln wird, habe man jedoch noch nicht entschieden.

Zudem scheint die Entwicklung des Level-Editors gut voran zu kommen. »Der Editor befindet sich immer noch im ‚Work in Progress‘ Stadium, wird aber immer runder. Wir sind fast im Alpha-Stadium, das heißt, dass wir nur noch ein paar Schritte davon entfernt sind, Grimrock-Höhlen damit zu erstellen«, so die offizielle Statusmeldung. Eine Public-Alpha möchte der Entwickler jedoch nicht herausbringen. Also werden sich die Grimrock-Spieler wohl noch etwas gedulden müssen, bevor sie selbst neue Dungeons für Legend of Grimrock basteln und veröffentlichen können. Bis dahin zeigt ein neues Video, welche Funktionen der Editor liefern wird.

Legend of Grimrock
Wackelpudding im Angriff: Die Schleimballen sind nicht nur ein kleiner optischer Stilbruch, sondern stecken auch besonders viel ein.
Diesen Artikel:   Kommentieren (15) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar DrProof
DrProof
#1 | 28. Jun 2012, 14:36
Das Spiel ist wirklich prestigniert dafür einen guten Editor zu bekommen. Eigene Dungeons zu schaffen und das sogar vergleichbar einfach wird die Langzeitmotivation extrem heben bei dem Game.
rate (10)  |  rate (1)
Avatar pti4ka
pti4ka
#2 | 28. Jun 2012, 14:49
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Leya
Leya
#3 | 28. Jun 2012, 16:46
Dieses Spiel fasziniert mich langsam echt. Aber eigentlich mehr als so eine Art soziologisches Experiment.

Aus meiner Sicht ist das Game ja eigentlich so unglaublich schlecht und so unsäglich Old-School, dass ich mich frage, wer sich so minimale und träge Spiele heute im Jahr 2012 noch antun will. Doch trotzdem erscheinen fast wöchentlich Artikel in der Online-Presse dazu.

Und genau daraus erwacht für mich eine Art Faszination. Wir haben Mass Effect, Skyrim, Batman Arkahm City, Assasins Creed, etc, und trotzdem scheint es viele Spieler zu geben, welche sich freiwillig mit so einem Spiel kasteien.

Wäre vielleicht ein Artikel in Gamestar wert, würde mich echt interessieren, woher diese Faszination kommt.
rate (5)  |  rate (6)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#4 | 28. Jun 2012, 16:48
Wie ich schon in der letzten News geschrieben habe:
Jetzt könnte man doch auch ein Spiel im Might and Magic/Wizardry/Ultima-Stil machen.
Das Geld dazu hätten sie ja jetzt...
Mit dem Map-Editor hat man ja dann auch eh noch Jahre an dem Spiel zu fressen, und für die nächste Zeit bin ich jetzt auch schon Dungeon-Crawler gesättigt!
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#5 | 28. Jun 2012, 17:08
Zitat von Leya:
Dieses Spiel fasziniert mich langsam echt. Aber eigentlich mehr als so eine Art soziologisches Experiment.

Aus meiner Sicht ist das Game ja eigentlich so unglaublich schlecht und so unsäglich Old-School, dass ich mich frage, wer sich so minimale und träge Spiele heute im Jahr 2012 noch antun will. Doch trotzdem erscheinen fast wöchentlich Artikel in der Online-Presse dazu.

Und genau daraus erwacht für mich eine Art Faszination. Wir haben Mass Effect, Skyrim, Batman Arkahm City, Assasins Creed, etc, und trotzdem scheint es viele Spieler zu geben, welche sich freiwillig mit so einem Spiel kasteien.

Wäre vielleicht ein Artikel in Gamestar wert, würde mich echt interessieren, woher diese Faszination kommt.


Ich gebe mal ein paar Erklärungsansätze:


1. Das Genre ist seit ca. 20 Jahren tod und es gibt einige, die ihm wehement hinterher trauern.

2. Es wirkt "modernisiert". Damit meine ich nicht nur die Grafik, nein, auch Skillsystem, Interface und "Storypräsentation"(soweit man es Story nennen darf) sind mehr als nur gelungen. Daher stellt es für mich eine Evolution von Dungeon Master dar.

3. Es ist schwer und der Schwierigkeitsgrad ist gleichzeitig gut skalierbar. So können wirkliche "Hardcore DM-Fans"(zu denen ich ganz sicher nicht gehöre) die Automap deaktivieren und erhalten sogar Vordrucke, auf denen sie ihre Karten zeichnen können.
Dadurch, dass das Spiel anspruchsvoll ist, macht es Spass. Erkennt man auch bei anderen Spielen. So hätte Risen wohl niemanden Spass gemacht, wenn man übermächtig wäre und trotzdem von Unscharen an Gegnern angegriffen würde (wie das bei vielen anderen modernen Titeln der Fall ist.)

4. Es ist DRM-Free! Besonders dem Spielerkreis von solchen Spielen ist so etwas sehr wichtig und ein Kaufargument, denn die Vorbilder waren ja genauso. Ich z.B. verabscheue DRM.

5. Gehört es zur gesamten Retro-Bewegung dazu.
Die stellt heutzutage auch niemand mehr in Frage.

6. Sind ihre Spiele charakteristisch für bestimmte Spieltypen:
Mass Effect: Packende Story, wenig anspruchsvoll
Arkham City: Konsoliges Gameplay (schlagreihen), dafür Open World und schickes Aussehen
Skyrim: Sehr groß, etwas Oldscholl, aber zu einfach/unrealistisch
Assasins Creed: Simpel und Brutal

Dabei sieht man, dass keines dieser Spiele auch nur ansatzweise LOG ähnelt!
Besser zu vergleichen ist es z.B. mit Spielen wie Drakensang oder dem baldigen Divinity: Original Sin.
Nur sticht halt LOG als Dungeon-Crawler mit einer unglaublich guten Verließ-Athmosphäre komplett aus der Reihe hervor!



Danke für ihre Frage, hoffe auch noch weitere werden sich an den Antworten beteiligen!
rate (4)  |  rate (2)
Avatar eFKaey
eFKaey
#6 | 28. Jun 2012, 17:26
Zitat von Leya:
Dieses Spiel fasziniert mich langsam echt. Aber eigentlich mehr als so eine Art soziologisches Experiment.

Aus meiner Sicht ist das Game ja eigentlich so unglaublich schlecht und so unsäglich Old-School, dass ich mich frage, wer sich so minimale und träge Spiele heute im Jahr 2012 noch antun will. Doch trotzdem erscheinen fast wöchentlich Artikel in der Online-Presse dazu.

Und genau daraus erwacht für mich eine Art Faszination. Wir haben Mass Effect, Skyrim, Batman Arkahm City, Assasins Creed, etc, und trotzdem scheint es viele Spieler zu geben, welche sich freiwillig mit so einem Spiel kasteien.

Wäre vielleicht ein Artikel in Gamestar wert, würde mich echt interessieren, woher diese Faszination kommt.


Viel interessanter wäre ein Artikel über das Unvermögen mancher, sich über einfache Dinge zu freuchen/ dafür zu begeistern.

Das es andere Geschmäcker gibt und sich darüber nun einmal nicht streiten lässt, weil es absolut subejktiv ist, sollte eigentlich irgendwann mal zu jedem durchdringen.

Das Vergüngen an etwas zu haben, auch wenn es nicht gerade einer dieser Blockbaster-schlagmichtot ist, ist ja keine Seltenheit. Es gibt manigfaltige Beispiele: Man nehme nur "Plants vs. Zombies" oder "Moorhun"(und das find ich nun gerade ätzend).

Natürlich gibt es auch immer Auslöser, die einen bewegen etwas mehr oder weniger zu mögen. "Legend of Grimrock" hat da keine besonderen Bestandteile. Rollenspielelement wie das Personalisieren seiner Charaktere und das Glücksgefühl Gegenstände zu finden und Gegner zu besiegen sind wohl bekannte Gründe.
Ich persönlich kann noch Nostalgie hinzufügen. Denn die abgespeicherte Erinnerung an die Erfolge mit "Might and Magic" und Co. leben da so richtig wieder auf.

Abschließend muss ich noch sagen, das automatische Bevorzugen von Hochglanztiteln ist eine eher negative Einstellung. Man sollte auch das kleine nicht so Aufgebohrte schätzen. Aber das ist ja nun Geschmackssache.

Gruß
rate (5)  |  rate (1)
Avatar Leya
Leya
#7 | 28. Jun 2012, 18:08
Danke an Cd-Labs und eFKaey. Gute Antworten, ihr habt mich im Verständnis für solche Spiele ein bisschen weitergebracht.
rate (3)  |  rate (1)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#8 | 28. Jun 2012, 18:16
Zitat von Leya:
Danke an Cd-Labs und eFKaey. Gute Antworten, ihr habt mich im Verständnis für solche Spiele ein bisschen weitergebracht.

Bitte, hat mir auch selber Spass gemacht und freue mich, dass Sie so aufgeschlossen sind!

[Sie betonen sehr gekonnt, was ihre eigene Meinung ist und verallgemeinern nicht! ]
rate (2)  |  rate (4)
Avatar Phoenix.Feanaro
Phoenix.Feanaro
#9 | 28. Jun 2012, 18:35
Ich freue mich schon unglaublich auf den Editor.
Das Spiel scheint ja auch geradezu dafür gemacht.

@ Cd-Labs: Bei deiner Erklärung für Leya zur Faszination von LOG stimme ich dir absolut zu, möchte aber noch etwas hinzufügen:
Minimalistisches Gameplay ist nicht gleich schlechtes Gameplay!
Gerade wegen der Einfachheit und der dennoch hohen Schwierigkeit fasziniert mich dieses Spiel. Das Gameplay ist so schlicht und einfach, dass es wieder genial ist (auch wenn das paradox klingt). Es ist einfach nichts zu viel und nichts zu wenig. Alles weitere wäre überflüssig. Darüber hinaus wird das Spiel durch die Umsetzung, sprich die schwierigen Kämpfe und anspruchsvollen Rätsel letztendlich doch komplexer und schwieriger als so manches andere Spiel.
rate (6)  |  rate (1)
Avatar McLord
McLord
#10 | 28. Jun 2012, 18:58
Zitat von Leya:
Dieses Spiel fasziniert mich langsam echt. Aber eigentlich mehr als so eine Art soziologisches Experiment.

Aus meiner Sicht ist das Game ja eigentlich so unglaublich schlecht und so unsäglich Old-School, dass ich mich frage, wer sich so minimale und träge Spiele heute im Jahr 2012 noch antun will. Doch trotzdem erscheinen fast wöchentlich Artikel in der Online-Presse dazu.

Und genau daraus erwacht für mich eine Art Faszination. Wir haben Mass Effect, Skyrim, Batman Arkahm City, Assasins Creed, etc, und trotzdem scheint es viele Spieler zu geben, welche sich freiwillig mit so einem Spiel kasteien.

Wäre vielleicht ein Artikel in Gamestar wert, würde mich echt interessieren, woher diese Faszination kommt.


Es gibt auch Leute, die spielen gerne eine Partie Schach. Schach ist sowas von "oldschool", "minimalistisch" und "träge". Nur 64 Felder, 2 Farben, 6 Truppentypen und Züge dauern ewig.

Dabei könnten doch alle Starcraft 2 spielen, das bietet viel mehr! 3 Völker, dutzende Truppentypen, zig Levels, bunte Grafik und ständig Action! Warum kasteit sich da noch jemand freiwillig mit sowas wie Schach?

Weil die Spielmechanik einfach stimmt!

Übertragen auf Skyrim/Grimrock:
Bei Skyrim laufe ich von A nach B, kloppe ein paar Monster tot, level meinen Helden und sammel Items. Nachdenken muss dabei niemand, alles floated in perfekter Grafik vor sich hin. Das ist wie ein Burger von McDonalds... sieht schick aus, schmeckt auch ganz ordentlich, aber bietet nix zum Kauen!

Bei Grimrock laufe ich auch von A nach B, kloppe ein paar Monster tot, level meinen Helden und sammel Items. Aber dazwischen sind knackige Rätsel eingebaut, wo ich mal mein Hirn anschalten muss! Grimrock ist sperrig. Grimrock ist schwer. Grimrock ist nicht superhübsch. Wie ein selbstgegrillter Burger... der macht ne Menge Arbeit, sieht nich so perfekt aus wie bei McDonalds, schmeckt dafür aber super und macht vor allem SATT!
rate (8)  |  rate (1)

DayZ (Standalone)
25,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Watch Dogs
25,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
JETZT HERUNTERLADEN
Anbieter: GOG.com Genre: Rollenspiel Release: 11.04.2012
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
NEWS-TICKER
Freitag, 25.07.2014
20:24
19:10
18:26
18:25
17:42
17:11
17:05
16:50
16:24
16:23
16:15
15:53
15:50
15:31
15:02
14:49
14:31
14:25
14:20
13:32
»  Alle News

Details zu Legend of Grimrock

Plattform: PC (iOS)
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 11. April 2012
Publisher: -
Entwickler: Almost Human
Webseite: http://www.grimrock.net/
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 502 von 5632 in: PC-Spiele
Platz 135 von 1298 in: PC-Spiele | Rollenspiel
 
Lesertests: 3 Einträge
Spielesammlung: 77 User   hinzufügen
Wunschliste: 2 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Legend of Grimrock bei GOG.com downloaden  Legend of Grimrock bei GOG.com downloaden
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten