Livelock ist ein kooperativer Top-Down-Shooter, der in einer Welt nach dem Ende der Menschheit spielt. Maschinen führen hier einen endlosen Krieg gegeneinander. Mit Datensicherungskopien des menschlichen Bewusstseins plant der hochintelligenter Super-K.I.-Satellit SATCOM den Krieg zu beenden.

Entwickelt wird das noch 2016 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinende Spiel von Tuque Games. Das Entwicklerstudio ist zuvor lediglich durch World War Machine in Erscheinung getreten. Als Publisher fungiert Perfect World Entertainment.

Alex Monney, der Communications Manager bei Perfect World Entertainment, zu den Zielen des Projekts:

Mit Livelock wollten unsere Teams etwas erschaffen, das uns den Spaß und die Kameradschaft der alten Arcade-Zeiten zurückbringen würde. Ein Spiel, das sogar für erfahrene Videospieler noch eine Herausforderung darstellt.

Einige der schwierigsten Inhalte sollen sich nur meistern lassen, indem die Spieler ihre Fähigkeiten optimieren, taktisch handeln und als Team zusammenarbeiten. Dabei soll es am Ende weniger um einen Bullet-Hell-Kugelhagel gehen, sondern um das Absolvieren schwieriger Herausforderungen.

Gleichzeitig mit der Spielankündigung haben die Entwickler auch den ersten der drei spielbaren Charaktere vorgestellt: Hex.

Vor der katastrophalen Gammastrahlen-Explosion im 22. Jahrhundert war Hex ein berühmter E-Sport-Profi, der seine Fähigkeiten perfektioniert hatte und von vielen gefürchtet wurde. Er war auch einer der ersten Teilnehmer an einem riskanten Experiment, bei dem sein Bewusstsein in einer Datenbank gespeichert wurde, die dann von SATCOM nach der Katastrophe in eine Maschine hochgeladen wurde.

Weitere Details zu Livelock sollen in den kommenden Monaten folgen.

Bild 1 von 20
« zurück | weiter »
Livelock
Riesiges Metallungeziefer will vermöbelt werden. Da helfen wir doch gern.