Magicka: Wizard Wars : Magicka: Wizard Wars wird im Juli 2016 endgültig eingestellt. Zuvor startete Paradox aber noch eine Rabattaktion auf DLCs - und erntet dafür nun Kritik. Magicka: Wizard Wars wird im Juli 2016 endgültig eingestellt. Zuvor startete Paradox aber noch eine Rabattaktion auf DLCs - und erntet dafür nun Kritik.

Dass Spielentwickler die Server ihrer älteren und nicht mehr allzu stark frequentierten Spiele abstellen, ist keine Seltenheit. Dass sie vorher noch die Bezahl-DLCs im Rahmen einer Rabatt-Aktion anbieten, hingegen schon. Wohl auch deshalb sieht sich Paradox derzeit einem kleinen Sturm der Entrüstung ausgesetzt.

Stein des Anstoßes: Das Free2Play-Spiel Magicka: Wizard Wars. In einem Foren-Beitrag gab der Entwickler und Publisher kürzlich bekannt, sich die Serverkosten nicht mehr leisten zu können. Am 21. Juli 2016 werde man deshalb eine endgültige Abschaltung vornehmen, heißt es.

Überraschend kam das nicht wirklich: Die Weiterentwicklung von Wizard Wars wurde ohnehin bereits vor einer ganzen Weile eingestellt. In der offiziellen Stellungnahme heißt es dann auch, dass man bereits seit neun Monaten kein Geld mehr mit dem Spiel verdient habe. Ein Großteil der Serverkosten sei einfach nicht mehr durch den laufenden Betrieb gedeckt gewesen.

Rabatt-Aktion trotz Server-Einstellung

Gelinde gesagt etwas unglücklich war jedoch der vorher noch in Gang gesetzte Rabatt-Verkauf der kostenpflichtigen DLCs für das Spiel. Zusammen mit einigen anderen Magicka-Titeln und Inhalten für Cities in Motion bot Paradox die Download-Inhalte vergünstigt an - und muss sich nun die Kritik einiger Spieler gefallen lassen.

Man habe vor Bekanntwerden der endgültigen Abschaltung doch nur noch schnell etwas Geld mit Magicka: Wizard Wars verdienen wollen, lautet der Vorwurf. Und das auf Kosten unwissender Spieler.

Immerhin: Mittlerweile sind die DLCs auf Steam nicht mehr kaufbar. In der Steam-Stellungnahme zur Einstellung des Spiels heißt es zudem, dass man sämtliche Echtgeld-Items und -Bundles aus dem Verkauf genommen habe oder nur noch für In-Game-Währung anbiete. Außerdem möchte man einige noch in den Archiven liegende Inhalte kostenlos veröffentlichen, bevor die Server offline gehen.

Spieler, die noch über den 21. Juli 2016 hinaus aktive Booster-Packs besitzen, sollen sich für eine Entschädigung mit dem Paradox-Support in Verbindung setzen. Ob auch erworbene DLCs umgetauscht werden können, verriet das Unternehmen aber nicht. Eine Stellungnahme zum unglücklichen Rabatt-Timing und den Vorwürfen der Spieler gibt es noch nicht.

Magicka Wizard Wars