Mass Effect 3 - PC

Action-Rollenspiel  |  Release: 08. März 2012  |   Publisher: Electronic Arts

Special: Mass Effect 3: FAQ zum Extended Cut

Die wichtigsten Fragen zum DLC beantwortet

Bioware veröffentlichte nun mit dem Extended Cut das erweiterte Ende für sein Action-Rollenspiel Mass Effect 3. Aber was genau ändert die neue Version? Und lohnt sich wegen ihr ein erneutes Durchspielen? Unser FAQ gibt die Antwort.

Von Sebastian Klix |

Datum: 27.06.2012


Viele Fans waren mit dem Ende von Biowares Action-Rollenspiel Mass Effect 3 alles andere als zufrieden. Die Entwickler legten mit dem sogenannten Extended Cut nun nach. So soll das Finale der Science-Fiction-Trilogie schlüssiger und runder werden, ohne den eigentlichen Ausgang zu verändern. Doch was macht der Extended Cut nun anders? Wir haben uns das erweiterte Ende genauer angesehen. Lohnt ein erneutes Durchspielen?

Spoilerwarnung:
Im folgenden FAQ gehen wir grob auf einige wenige Einzelheiten des »Original«-Endes ein, ohne dabei den eigentlichen Ausgang zu spoilern. Details über den neuen Inhalten verraten wir an dieser Stelle aber nicht.

Mass Effect 3: FAQ zum Extended Cut :

Woher bekomme ich den Extended Cut?

Der Extended Cut muss über EAs Origin bezogen werden. Lassen Sie sich unter »Meine Spiele« die »Spieldetails« von Mass Effect 3 anzeigen (Ausrufezeichen unten links) und klicken Sie dann oben rechts auf »Erweiterungen kaufen«. Anders als dieser Button vermuten lässt, können Sie im darauf erscheinenden Fenster den Extended Cut kostenlos herunterladen. Größe: etwa 1,85 GB.

Was für einen Spielstand brauche ich?

Um wirklich 100 Prozent des Extended Cut zu sehen, bedarf es eines Spielstandes vor der Hauptmission »Cerberus-Hauptquartier« (Cronos-Station). Wer diese Mission nicht noch einmal absolvieren möchte, kann auch mit einem Spielstand, der vor dem finalen Anflug auf die Erde angelegt ist, weitermachen und verpasst dadurch nur sehr wenig.

Was hat es mit dem »Legend«-Spielstand auf sich?

Mass Effect 3 prüft nach der Installation des Extended Cut, ob Sie das Spiel bereits vorher einmal durchgespielt haben. Wenn ja, legt es automatisch diesen Spielstand an, für den Fall, dass kein eigener mehr vorhanden ist. Der Speicherstand setzt vor der Infiltration der Cerberus-Basis an.

Was wurde im Extened Cut hinzugefügt?

Neue Spielabschnitte gibt es nicht. Der Extended Cut fügt ausschließlich neue Dialoge, ebenfalls synchronisierte, weitere Render- und Ingame-Cutscenes sowie mit einem Monolog unterlegte (teils leicht animierte) Standbilder, welche die Zukunft der Galaxie etwas genauer beleuchten, hinzu.

Was genau ändert der Extended Cut am Ausgang von Mass Effect 3?

Wirklich geändert wird durch den Extended Cut nichts, nur erweitert. Die drei bekannten Enden bleiben im Wesentlichen erhalten wie sie waren, werden nun aber besser erklärt – vor allem, welche Konsequenzen sich aus ihnen für die Galaxie ergeben. Zudem erklärt der Katalysator (gerne als »Ghost Child« betitelt) nun seine Motivation etwas genauer.

Wurden die Plotlöcher gestopft?

Wer wissen will, warum Joker auf einmal das Weite sucht, wie der Unbekannte auf die Citadel gekommen ist oder wie die beiden Crewmitglieder plötzlich auf die Normandy kamen, dem wird der Extended Cut seine Fragen beantworten. Uns sind jedenfalls keine größeren Ungereimtheiten mehr aufgefallen.

Erzählt der Extended Cut, was aus der Normandy-Crew und den Völkern der Galaxie wird?

Der Extended Cut gibt Einblick, wie es nach dem Ende um die einzelnen Völker steht und mit was sie sich nach dem jeweiligen Ende konfrontiert sehen. All zu weit in die Zukunft greift der Epilog aber nicht vor. Auf die Zukunft der Crewmitglieder wird hingegen kaum eingegangen, allerdings bekommen sie alle noch einmal einen Auftritt – vorausgesetzt natürlich, sie haben überlebt.

Werden meine Entscheidungen, die ich in der Mass Effect-Trilogie getroffen habe, nun stärker berücksichtigt?

Auf die möglichen Enden haben die vorangegangenen Entscheidungen, bis auf den Kriegsaktivposten-Zähler, nach wie vor kaum Einfluss. Allerdings werden sie nun im erweiterten Epilog stärker berücksichtigt.

Gibt es neue/alternative Enden?

In der Tat. Bioware hat ein weiteres, viertes Ende hinzugefügt. Um nicht zu spoilern sei nur so viel verraten: Es ist kein Happy End.

Wie viel länger wird das Spiel durch den Extended Cut?

Spieltechnisch überhaupt nicht, da es nur mehr zu sehen gibt, nicht zu spielen. Wir schätzen, dass das Ende durch die erweiterten Dialog- und Zwischensequenzen etwa fünf Minuten länger ist.

Diesen Artikel:   Kommentieren (60) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 6 weiter »
Avatar erebosa
erebosa
#1 | 27. Jun 2012, 15:14
Kein Happy End? War in irgend einem der ersten 3 enden ueberhaupt ein Happy End?
rate (18)  |  rate (7)
Avatar RaphBogi
RaphBogi
#2 | 27. Jun 2012, 15:18
also ich bin mit dem neuen ende wirklich zufrieden. hat alle meine offenen fragen zum großteils beantworten können. habe alle vier enden durch und bin mit diesen ausgängen doch zufrieden. bioware warum denn nicht gleich so.
rate (10)  |  rate (8)
Avatar flassadar
flassadar
#3 | 27. Jun 2012, 15:19
"Uns sind jedenfalls keine Ungereimtheiten mehr aufgefallen."

Dann seid ihr aber ziemlich blind. Es gibt noch ein breites Spektrum an ungeklärten Fragen und welchen, die neu dazugekommen sind, z.b. [SPOILER!!!] Warum pustet Harbinger die Normandy nicht einfach weg? Die fliegt genau durch die Schusslinie und man sieht sogar, dass er die "Augen" auf sie gerichtet hat. Aber er macht einfach nichts. [/SPOILER]
rate (17)  |  rate (6)
Avatar f1r3storm
f1r3storm
#4 | 27. Jun 2012, 15:24
Zitat von flassadar:
"Uns sind jedenfalls keine Ungereimtheiten mehr aufgefallen."

Dann seid ihr aber ziemlich blind. Es gibt noch ein breites Spektrum an ungeklärten Fragen und welchen, die neu dazugekommen sind, z.b. [SPOILER!!!] Warum pustet Harbinger die Normandy nicht einfach weg? Die fliegt genau durch die Schusslinie und man sieht sogar, dass er die "Augen" auf sie gerichtet hat. Aber er macht einfach nichts. [/SPOILER]


Tarnmodus?
rate (2)  |  rate (6)
Avatar Van Kroenen
Van Kroenen
#5 | 27. Jun 2012, 15:25
Zitat von flassadar:
"Uns sind jedenfalls keine Ungereimtheiten mehr aufgefallen."

Dann seid ihr aber ziemlich blind. Es gibt noch ein breites Spektrum an ungeklärten Fragen und welchen, die neu dazugekommen sind, z.b. [SPOILER!!!] Warum pustet Harbinger die Normandy nicht einfach weg? Die fliegt genau durch die Schusslinie und man sieht sogar, dass er die "Augen" auf sie gerichtet hat. Aber er macht einfach nichts. [/SPOILER]


Keine Frage... ich musste auch mit der Stirn runzeln, als ich das gesehen habe, wobei es sich teils mit der Stealth-Technologie der Normandy erklären lassen kann. Hier geht es aber vornehmlich um die Ungereimtheitem im Hauptplot. Dinge, wie die von dir geschilderte Situation, stecken in praktisch jedem Spiel und jedem Film. Die sind zwar nicht schön, aber besser so, als wenn die getarnte Enterprise vorbei kommt und die Crew hochbeamt. ;)
rate (12)  |  rate (1)
Avatar bartship
bartship
#6 | 27. Jun 2012, 15:28
5 min länger soll das ende werden. wie man so wenig film in 1,9 GB reinbekommt, würde mich mal interessieren
rate (3)  |  rate (6)
Avatar Selib
Selib
#7 | 27. Jun 2012, 15:30
Schade dass sich die Entscheidungen nachwievor nicht auswirken, dass wäre mir sogar wichtiger gewesen als die Plotholes.

Dass sie die IT völlig ignoriert haben ist mir auch unverständlich
rate (4)  |  rate (4)
Avatar hazydawn
hazydawn
#8 | 27. Jun 2012, 15:35
Zitat von f1r3storm:


Tarnmodus?

Der Tarnmodus heißt doch nur, dass das Schiff keine Hitze ausstrahlt um von Sensoren erfasst zu werden. Bei Mass Effect 2 bei der Legion vertrauens Mission sagt ja auch jemand, dass die Normandy durch ein Fenster gesehen werden könnte, und Legion antwortet, dass Geth Schiffe wegen strucktureller Schwäche keine Fenster haben.
rate (8)  |  rate (1)
Avatar Meta80
Meta80
#9 | 27. Jun 2012, 15:39
Lol, Gamestar ist einfach inkompetent was Plotholes angeht. Es sind sogar Neue hinzu gekommen.
rate (14)  |  rate (15)
Avatar f1r3storm
f1r3storm
#10 | 27. Jun 2012, 15:40
Zitat von hazydawn:

Der Tarnmodus heißt doch nur, dass das Schiff keine Hitze ausstrahlt um von Sensoren erfasst zu werden. Bei Mass Effect 2 bei der Legion vertrauens Mission sagt ja auch jemand, dass die Normandy durch ein Fenster gesehen werden könnte, und Legion antwortet, dass Geth Schiffe wegen strucktureller Schwäche keine Fenster haben.


Und wo hat ein Reaper Fenster? Oder echte Augen? Die haben nur Sensoren.
rate (15)  |  rate (6)
1 2 3 ... 6 weiter »

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
5,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
6,49 €
Versand s.Shop
Mass Effect 3 ab 6,49 € bei Amazon.de
Tipps & Guides
Top-Spiele
Alien: Isolation
Release: 07.10.2014
Lesertests
Final Fantasy 13
Release: 09.10.2014
Battlefield 4
Release: 31.10.2013
Lesertests, Tipps
Path of Exile
Release: 23.10.2013
Lesertests
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu Mass Effect 3

Plattform: PC (PS3, Xbox 360, Wii U)
Genre Rollenspiel
Untergenre: Action-Rollenspiel
Release D: 08. März 2012
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: BioWare
Webseite: http://masseffect.bioware.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 117 von 5752 in: PC-Spiele
Platz 10 von 327 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Action-Rollenspiel
 
Lesertests: 26 Einträge
Spielesammlung: 629 User   hinzufügen
Wunschliste: 275 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Mass Effect 3 im Preisvergleich: 10 Angebote ab 5,99 €  Mass Effect 3 im Preisvergleich: 10 Angebote ab 5,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten