Mass Effect : 5 Spiele-Disks in einem schicken Digi-Pack. Wesentlich mehr hat die Mass Effect Trilogy-Box nicht zu bieten. 5 Spiele-Disks in einem schicken Digi-Pack. Wesentlich mehr hat die Mass Effect Trilogy-Box nicht zu bieten. »Das komplette Mass Effect-Erlebnis«. So übertiteln zumindest Publisher Electronic Arts und Entwickler Bioware die angekündigte Mass Effect Trilogy auf der eigenen Website, in welcher sich alle drei Teile der SciFi-Saga befinden. Doch so komplett ist die Box dann doch nicht, wie im Kleingedruckten nachzulesen ist.

Denn praktisch alle nachträglich erschienenen, kostenpflichtigen Download-Erweiterungen für die drei Spiele fehlen und müssten bei Interesse separat gekauft werden. So befinden sich. zumindest in der PC-Variante, jedoch wohl nicht in den Konsolen-Versionen für das erste Mass Effectzwar die DLCs Kollisionskurs (der schon immer kostenlos war) sowie Pinnacle Station. Für Mass Effect 2findet sich hingegen nur der Zugang zum Cerberus Netzwerk in der Packung, was Zugriff auf Zaeed: Der Preis der Racheund alle anderen kleinen, kostenlose Erweiterungen wie Absturzstelle der Normandy und das Feuergänger-Pack gewehrt. Mass Effect 3hingegen kommt, bis auf den Zugang zum Mehrspieler-Koop-Modus, komplett »blank« daher.

Zusammenfassung: Beim »kompletten Mass Effect-Erlebnis« fehlen somit die Erweiterungen Kasumi: Gestohlene Erinnerungen, Overlord, Versteck des Shadow Brokerund Die Ankunftfür Mass Effect 2 sowie Aus der Ascheund Leviathanfür Teil 3. Ob sich wenigstens schon der Extended Cutauf den Disks von Mass Effect 3 befindet, geht aus der Beschreibung nicht hervor.

Erscheinen soll das »komplette Mass Effect-Erlebnis« hierzulande am 8. November 2012 für PC zum Preis von circa 50 Euro.