Mass Effect: Andromeda : Hier kann der Spieler die Multiplayer-Missionen in Mass Effect: Andromeda auswählen. Hier kann der Spieler die Multiplayer-Missionen in Mass Effect: Andromeda auswählen.

Zum Thema Mass Effect: Andromeda ab 32,99 € bei Amazon.de Mass Effect: Andromeda für 49,99 € bei GamesPlanet.com Erst kürzlich hat der Producer Fernando Melo neue Informationen zum Multiplayer von Mass Effect: Andromeda über Twitter veröffentlicht. Nun gibt es neue Details zu einem Missions-Feature des Multiplayers.

Die lassen sich auch im Singleplayer absolvieren, aber leider nicht richtig spielen: In diesem Fall schickt man lediglich einen KI-Trupp hin und sammelt die sogenannten »Pathfinder Rewards« nur für den Singleplayer ein. Das Feature richtet sich also auch an die Spieler, die komplett auf den Multiplayer verzichten wollen. Eigene Squad-Mitglieder sind übrigens nicht teil des KI-Trupps und damit nicht durch die Missionen eingeschränkt. Spielt man die Mission wiederum selbst, erhält man Boni für Multiplayer und Singleplayer.

Das Bild oben zeigt den zugehörigen Mission Screen. Wer sich über den »Weapon Weak Point Bonus« wundert: Der steht einfach nur für den aus Mass Effect 3 bekannten Kopfschuss-Bonus, manche Gegner haben jetzt aber auch andere Schwachpunkte.

Ist das noch Mass Effect? Unsere Preview liefert die Antwort

Volle Tastenkontrolle

Auch abseits des Multiplayers gibt es neue Detalis zum Spiel: Demnach muss man nicht alle Blaupausen finden oder freischalten. Solche Konstruktionspläne erhält man auch automatisch beim Aufleveln. Zudem lässt Andromeda Anpassungen am Spiel zu: Neben dem Schwierigkeitsgrad kann man am PC die Tastenbelegung nach Wunsch bis ins Detail ändern und individualisieren. Wer das neue Mass Effect gar nicht erwarten kann, kann sich bereits die ersten 13 Minuten oder Begleiterin Peebees Loyalty Mission im Video ansehen.

Mass Effect: Andromeda