Täglich berichtet GameStar.de über die aktuellen Ereignisse in der Welt der Videospiele, doch wie ist der »status quo« überhaupt entstanden? In dem wöchentlichen Format »Es war einmal« wagen wir den Blick in die Vergangenheit und präsentieren Ihnen die wichtigsten News, die heißesten Gerüchte, und die besten Neuerscheinungen vor genau neun Jahren.

01. März – 07. März 2001

Die wichtigste News

Max Payne lebt doch

Es war einmal #7 : Max Payne Max Payne Die Entwickler von Remedy Entertainment haben 1996 mit Death Rally ihr erstes Videospiel fertig stellen können, eine neue Idee musste her. Inspiriert von dem japanischen Top-Down-Shooter Loaded für die PlayStation One entwickelten sie einen Prototypen unter dem Titel Dark Justice. In Zusammenarbeit mit den Duke Nukem-Entwicklern von 3D Realms fassten sie den Entschluss, aus Dark Justice in Anlehnung an die erfolgreiche Tomb Raider-Serie einen 3rd-Person-Shooter zu machen, ohne das "schreckliche Kamera-System" des Vorbilds zu übernehmen. Die Grundidee eines von vielen Spielern gerne als bestes Action-Spiel aller Zeiten genannten Shooters war geboren.

Es war einmal #7 : Max Payne Max Payne Die ersten bewegten Bilder vom mittlerweile umgetauften Max Payne wurden auf der E3 1998 gezeigt und sorgten für reges Interesse bei der Fachpresse und bei den Spielern. Vor allem die grafischen Effekte und das düstere Szenario kamen gut an. Den mittlerweile zwölf Jahre alten Trailer können Sie in unserer Videorubrik ansehen. Nach der E3 folgte eine lange Zeit, in der kaum neue Informationen zu Max Payne an die Öffentlichkeit drangen. Ende 2000 gerieten sogar Gerüchte in Umlauf, dass das Projekt komplett eingestellt worden sei.

Am 04. März 2001 erlöste Willian Askin von Gathering of Developers (mittlerweile 2K Games) die um das Projekt bangende Spielergemeinde. Auf der Webseite des Publishers kündigte Askin an, dass auf der E3 2001 Max Payne in einer beinahe fertigen Version gezeigt werden solle. Das Versprechen wurde eingehalten und im Mai 2001 im Zuge der »wichtigsten Spielemesse der Welt« die aktuelle Version von Max Payne gezeigt. Der Trailer kam dem finalen Spiel sehr nahe und präsentierte den berühmten Bullet-Time-Modus in all seiner Neuheit.

Es war einmal #7 : Bereits zwei Monate nach der E3 2001 erschien Max Payne für den PC. In Deutschland wurde der Titel wegen der Bullet-Time-Funktion (Ästhetik der Gewalt) und wegen der Motivation des Protagonisten (Rache) indiziert. International erhielt Max Payne eine Jugendfreigabe ab 16 Jahren. Am 24. Oktober 2003 erschien der Nachfolger Max Payne 2: The Fall of Max Payne, der allgemein als würdiger Nachfolger des ersten Teils bezeichnet wird. Mittlerweile befindet sich ein dritter Teil bei Rockstar Vancouver in Entwicklung, der sich in Sachen Handlung und Atmosphäre deutlich von den bisherigen Titeln unterscheiden wird.

» Die Vorschau zu Max Payne 3 auf GameStar.de lesen

Weitere News:

  • Am 01. März 2001 wurde bekannt, dass sich Freelancer weiter auf das Jahr 2002 verschieben würde. Microsofts Weltraum-Epos wurde bis zu der Veröffentlichung Anfang März 2003 noch einige Male verschoben.

  • Der Publisher Eidos veröffentlichte am 5. März 2001 einen Patch für das Actionspiel Deus Ex. Das 35,5 Megabyte große Update erweitert das Solo-Spiel um einen Mehrspielerpart.

  • Der Action-Fun-Shooter Serious Sam erreicht am 6. März 2001 offiziell den Gold-Status. Mittlerweile gibt es das Erstlingswerk des kroatischen Entwicklers Croteam auch in einer überarbeiteten HD-Fassung.