Mechwarrior Online : Der Community-Warfare-Modus von MechWarrior Online ist jetzt umfangreicher als je zuvor. Der Community-Warfare-Modus von MechWarrior Online ist jetzt umfangreicher als je zuvor.

Piranha Games hat ein neues Update für Mechwarrior Online veröffentlicht. Mit dem startet die nächste Phase des mittlerweile auf »Faction Play« umbenannten Community Warfares. Zusammen mit den Änderungen werden außerdem die Karte und alle Territorien zurückgesetzt.

Das Update überarbeitet die Faction-Play-Karrieren und verleiht dem Modus durch neue Systeme mehr Tiefe als vorher. Zu den Neuerungen zählen unter anderem ein neuer 4-gegen-4-Spielmodus, der sich auf Erkundung konzentriert, Verstärkung der Planeten, Kriegsplanung und ein neues Karrieresystem.

In Zukunft wird zwischen Freelancern, Söldnern und Loyalisten unterschieden. Freelancer dürfen jederzeit für jeden kämpfen und müssen sich nicht an Verträge oder ähnliches halten. Dafür erhalten sie aber auch nur Standardbelohnungen für jedes Match. Außerdem dürfen sie nur nach einem »Urgent Call to Arms« an Fraktionskämpfen teilnehmen. Den können die einzelnen Fraktionen ausrufen, wenn sie kurz vor Matchbeginn noch Spieler brauchen.

Freelancer werden zu Söldnern, wenn sie sich einer Einheit anschließen. Söldner können nur dann einem Kampf beitreten, wenn sie einen Vertrag mit einer der beteiligten Parteien haben. Dafür bekommen sie aber auch mehr Belohnung von der Partei, für die sie kämpfen, und bekommen Rufpunkte. Mit der Zeit steigen Söldner so auch im Level auf und bekommen dann weitere Belohnungen wie Premiumzeit, Echtgeldwährung oder Plätze für neue Mechs.

Loyalisten legen einen Eid für eine Fraktion ab. Das können sie erst, nachdem sie ihre Loyalität bewiesen haben. Wer seine Fraktion dann hintergeht, muss mit hohen Strafen rechnen. Dafür bekommen sie für jedes Match nicht nur zusätzliche Belohnungen in Form von Geld, sondern auch Loyalitätspunkte. Die funktionieren ähnlich wie die Rufpunkte der Söldner und auch die Belohnungen sind ähnlich. Wer sich eine Frakton als Loyalist anschließt, bekommt aber das Recht mitzubestimmen, welches Ziel die eigene Partei als nächstes angreifen soll.

Auch die neuen Scouting-Missionen spielen im »Faction Play« eine wichtige Rolle. Hier kämpft immer ein Scout-Team gegen ein Counter-Scout-Team. Das Ziel der Scouts ist es, Datenpunkte auf der Map einzunehmen und mit mindestens einem Datenpunkt zu entkommen. Haben sie genug Datenpunkte gesammelt können die Angreifer die Mechs sehen, die die Verteidiger auf einem Planeten einsetzen.

Mehr zum Thema: Free2Play-Mechwarrior jetzt bei Steam

Mechwarrior Online
Raketenduell: Während der Mech links einen Schwarm losschickt, kriegen wir eine Warnmeldung rein.