Metal Gear Rising: Revengeance - PC

Action-Adventure  |  Release: 09. Januar 2014  |   Publisher: Konami

Metal Gear Rising: Revengeance - Platinum Games hat einige der ursprünglich geplanten Bosse gestrichen

Bei der Übernahme der Entwicklung von Metal Gear Rising: Revengeance hat Platinum Games einige der ursprünglich geplanten Bossgegner aus dem Spiel gestrichen. Diese haben nicht in das neue Konzept gepasst.

Von Andre Linken |

Datum: 29.11.2012 ; 13:25 Uhr


Metal Gear Rising: Revengeance : Platinum Games hat einige alte Bosse aus Metal Gear Rising: Revengeance gestrichen. Platinum Games hat einige alte Bosse aus Metal Gear Rising: Revengeance gestrichen. Die Entwicklung des Actionspiels Metal Gear Rising: Revengeance begann damals bei dem Team von Kojima Productions. Einige Zeit später übergab Hideo Kojima das Projekt an das Team von Platinum Games, das einen - zumindest teilweise - neuen Weg einschlug. Dieser Neuausrichtung fielen unter anderem auch einige der Bossgegner zum Opfer.

Das erklärte jetzt Yuji Korekado von Kojima Productions in einem Interview mit dem Official PlayStation Magazine. Diese Streichung sei vor allem deswegen schade gewesen, da Korekado und sein Team mit den Entwürfen der besagten Bossgegner sehr zufrieden waren.

»Nur um ein wenig mit unseren Designs anzugeben: Wir denken, dass die Bosse, die wir für Metal Gear Rising: Revengeance entworfen haben, wahrscheinlich einige der besten Boss der Seriengeschichte waren. Doch Sato (Keiji Sato von Platinum Games; Anm. d. Red.) kam rein und sagte >Wir werden sie nicht verwenden<. Aus diesem Grund werdet ihr sie diesmal nicht zu sehen bekommen.«

Den Ausführungen von Korekado zufolge haben die ursprünglichen Boss-Designs von Kojima Productions schlicht und einfach nicht mehr zu dem neuen Konzept von Platinum Games gepasst.

Wie die neuen Bossgegner aussehen, wissen wir spätestens ab dem 21. Februar 2013. Dann soll Metal Gear Rising: Revengeance aktuellen Planungen zufolge auf den Markt kommen - zumindest für Konsolen. Ein Release-Termin für die PC-Version steht derzeit noch nicht fest.

Metal Gear Rising: Revengeance - Screenshots der PC-Version
Diesen Artikel:   Kommentieren (14) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar mr.miesfies
mr.miesfies
#1 | 29. Nov 2012, 13:35
Rieche ich da DLCs ?
:(
rate (3)  |  rate (4)
Avatar Feschpa-Willi
Feschpa-Willi
#2 | 29. Nov 2012, 13:36
lol :D:D:D "WIR haben die geilsten bosse überhaupt, aber wir benutzen sie nicht" schon klar^^

Aber viel schlimmer ist ja noch, dass sie es uns mitteilen. Wieso teilt man den Leuten mit, dass irgend etwas fehlt?
rate (6)  |  rate (0)
Avatar KingSamy
KingSamy
#3 | 29. Nov 2012, 13:39
Ich denke bei den Bossgegnern waren andere Strategien nötig als dieses pure "Melonen aufschlitzen".
Das hätte wohl nicht zum neuen Konzept des "Action-Slasher" gepasst.
rate (2)  |  rate (1)
Avatar offscore
offscore
#4 | 29. Nov 2012, 13:39
Ich habe kein Problem damit dass Erfindungen oder Boss-Gegner zurückgehalten werden,
solange man es nicht merkt bzw. merken würde. Dann ist es Ok. In allen anderen Fällen
ist es eines der typisch wirtschaftlichen Probleme die mich verärgern.

Besser gut in die Story implementiert - als große Charaktere in ein evtl. nicht
passende Szenario gesetzt.
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Viper0201
Viper0201
#5 | 29. Nov 2012, 13:55
Das ist doch nichts besonders es wird bei jedem Spiel mehr entworfen und designt als man am Ende wirklich benötigt.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Soebe
Soebe
#6 | 29. Nov 2012, 14:28
Zitat von Viper0201:
Das ist doch nichts besonders es wird bei jedem Spiel mehr entworfen und designt als man am Ende wirklich benötigt.


Korrekt, das original Metal Gear Solid hatte auch ursprünglich Bossgegner eingeplant die nie ins Spiel gekommen sind.
Oder im zweiten Teil den "Chinaman".

Nur macht man mittlerweile ein unglaubliches Theater daraus...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar KingSamy
KingSamy
#7 | 29. Nov 2012, 14:33
Zitat von Soebe:


Korrekt, das original Metal Gear Solid hatte auch ursprünglich Bossgegner eingeplant die nie ins Spiel gekommen sind.
Oder im zweiten Teil den "Chinaman".

Nur macht man mittlerweile ein unglaubliches Theater daraus...


Ich glaube, dass man normalerweise nie ein Theater macht. Es ist vermutlich ein wenig Unmut der Originalentwickler darüber, wohin das Spiel gewandert ist.
Ich persönlich hätte die Aussage so interpretiert:
"Heyho - wir haben interessante und fordernde Endgegner gehabt. Aber da der neue Chef irgendwie etwas banales wollte, mussten wir die rausnehmen. Er sagt wir würden das Clientel überfordern - was für eine Pappnase."
rate (0)  |  rate (3)
Avatar Valvatores
Valvatores
#8 | 29. Nov 2012, 14:36
Naja wenn die "neuen" Bosse ähnlich spektakulär werden wie die Großen Bosse aus Vanquish und Bayonetta kann ich sehr gut damit leben.:D
rate (2)  |  rate (0)
Avatar hightech
hightech
#9 | 29. Nov 2012, 15:27
Gebt mir die gestrichenen Bosse als DLC und ich werde es sofort kaufen.
rate (0)  |  rate (5)
Avatar Silverhawk170485
Silverhawk170485
#10 | 29. Nov 2012, 23:12
So ein Schwachsinn! Die MGS Teile, die von Kojima persönlich stammen waren immer genial. Was für ein Konzept soll das bitte sein, dass Bosse, erdacht vom Meister höchstpersönlich, gestrichen werden? Wer kann so etwas besser beurteilen, als der Erfinder? Das kann nur ein Sparkonzept sein. Mir tut es nur für die Leute leid, die mit dem Spiel den ersten Kontakt mit dem MGS Universum bekommen. Schon so ist es kein richtiges MGS, welches sich eigentlich bisher immer durch Schleicheinsätze auszeichnet hat. Jetzt wird auch noch an Inhalten gespart. Echt traurig.

Ich hoffe immer noch auf HD Remakes der Vorgängerteile für den PC. Zumindest Teil 1 und 2 wurde ja auch für den PC released.
rate (1)  |  rate (0)

Sacred 3
34,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
The Forest - Steam Geschenk Key
12,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop

Details zu Metal Gear Rising: Revengeance

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 09. Januar 2014
Publisher: Konami
Entwickler: PlatinumGames
Webseite: http://www.metalgearsolid.com/...
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 139 von 5632 in: PC-Spiele
Platz 19 von 1405 in: PC-Spiele | Action | Action-Adventure
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 11 User   hinzufügen
Wunschliste: 22 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten