Metal Gear Solid 5 : Nach Kojimas Worten zu urteilen, wird Metal Gear Solid 5 wohl auch auf »Second Screen«-Optionen setzen. Nach Kojimas Worten zu urteilen, wird Metal Gear Solid 5 wohl auch auf »Second Screen«-Optionen setzen. Dass er etwas übertrieben hat, dürfte Hideo Kojima von Anfang an gewusst haben, als er in einem Interview mit IGN nun meinte, dass sein nächster Streich Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain »jederzeit auf was auch immer« gespielt werden kann. Schließlich warten PC-Spieler immer noch auf eine Ankündigung für ihre Plattform, die beim Entwicklerstudio nach eigenen Angaben aber zumindest aktuell keine hohe Priorität hat. Eine Umsetzung für Nintendos Wii U dürfte wohl zudem eher unwahrscheinlich sein.

Worauf Kojima wohl eher hinaus wollte, obwohl er noch keine spezifischen Angaben machte, sind Themen wie »Second Screen« oder auch SmartGlass sowie Kinect, woran der Designer in der Vergangenheit bereits mehrfach sein Interesse bekundete. Bereits mit Metal Gear Solid 4 hätte man angefangen, sich auf diese Richtung vorzubereiten, der ursprünglich für die PSP entwickelte Ableger Peace Walker wäre ein weiterer Schritt gewesen.

»Metal Gear Solid 4 war ein Wendepunkt: Die Engine, die Multiplattform-Ausrichtung und die Online-Elemente. Das weiterspinnend wollte ich ein Metal Gear Solid haben, welches du auf Was-auch-immer-du-willst spielen kannst und dadurch entstand Peace Walker. Nun präsentieren wir wieder etwas, das 'Console-Only' ist, aber eigentlich trifft das auf Metal Gear Solid 5 gar nicht wirklich zu. MGS5 wird noch viel mehr Elemente haben, die nicht auf eine einzelne Konsole beschränkt sind.«, meint Kojima dazu.

Auch sei die Entscheidung dafür, das nächste Metal Gear Solid als Open World-Spiel anzulegen, auch deswegen getroffen worden, um den Titel mit unterschiedlichen Geräten bedienen zu können:

»Auch mit einem Tablet oder Smart Phone kann man MGS5 genießen und user-generierte Missionen in dieser Welt erstellen … wäre es linear, hätten wir das nicht umsetzen können.«

Einen Release-Termin hat Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain noch nicht. Es dürfte also noch eine Weile dauern, bis man sehen kann, ob Kojimas Plan aufgeht. Bisher ist der Titel für Sony- und Microsoft-Konsolen der aktuellen und nächsten Generation angekündigt.

Via CVG