Metal Gear Solid 5 : Hideo Kojima kann in Metal Gear Solid 5 für die Mother-Base rekrutiert werden. Hideo Kojima kann in Metal Gear Solid 5 für die Mother-Base rekrutiert werden.

Zum Thema Metal Gear Solid 5 ab 19,99 € bei Amazon.de Metal Gear Solid V: The Phantom Pain für 23,99 € bei GamesPlanet.com Seit dem ersten September ist nun auch der letzte Teil der Metal-Gear-Saga, Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain, im Handel. Neben einem Easter Egg zu P.T, hat der Serienschöpfer Hideo Kojima noch eine weitere kleine Überraschung für Fans eingebaut: Sich selbst als rekrutierbaren Charakter.

So kann Hideo Kojima anscheinend persönlich für die Mother-Base rekrutiert werden, sofern die zugehörige Mission im Prolog Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes abgeschlossen wurde. Dort soll Big Boss einen verdeckt ermittelnden Spezialagenten retten, dessen Gesicht sämtlichen Spielern verdächtig bekannt vorkommen dürfte.

Passend dazu: Schlange + Sandkasten = Riesenspaß, Metal Gear Solid 5 im Test

Importiert man nun den Spielstand aus Ground Zeroes lässt sich neben allerlei Boni auch Hideo Kojima selbst freischalten. Bereits in Metal Gear Solid 4 hatte Kojima einen kurzen Cameo-Auftritt und tauchte in der Anfangs-Sequenz als stummer Beobachter auf.

Alle Strippenzieher im Überblick
Die Geschichte von Metal Gear Solid ist komplex, verworren und bereits seit Jahrzehnten in der Mache. Nicht jeder Spieler hat vor dem Spielen von Teil 5 den Nerv, sich alle Vorgänger zu Gemüte zu führen. Deshalb stellen wir hier die vier Fraktionen vor, die man kennen sollte, um zu verstehen, wer in The Phantom Pain gegen wen kämpft. Aber Achtung: SPOILER!