Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain : The Phantom Pain soll auf allen Plattformen dieselbe Erfahrung bieten. The Phantom Pain soll auf allen Plattformen dieselbe Erfahrung bieten. Aktuell arbeiten Hideo Kojima und die kreativen Köpfe von Kojima Productions an den beiden Metal Gear Solid 5-Ablegern Ground Zeroes und The Phantom Pain.

Im Rahmen einer Twitter-Diskussion bezog Hideo Kojima noch einmal Stellung zu den Umsetzungen für die PlayStation 3 beziehungsweise die Xbox 360 auf der einen und die beiden Next-Generation-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One auf der anderen Seite. Wie er ausführt, legt er den Kunden im Zweifelsfall die Next-Gen-Versionen der Metal Gear Solid 5-Abenteuer ans Herz, da diese vor allem grafisch eine bessere Figur machen.

Auf der anderen Seite war Kojima jedoch darum bemüht, auch Spieler, die vorerst nicht auf die Konsolen der nächsten Generation wechseln wollen, zu beruhigen und versicherte, dass die grundlegende Spielerfahrung und die Inhalte von Ground Zeroes beziehungsweise The Phantom Pain auf allen Systemen die gleichen sein werden.

Kojima: »Ich wurde gefragt, welche Version man sich kaufen soll. Das Spielgefühl und die Spieleindrücke sind die gleichen, da es ein Multiplattform- / Multigenerationstitel ist.« Diverse kleine Unterschiede weisen aufgrund der unterschiedlichen Hardware lediglich die Framerate und die Kontrollmöglichkeiten auf. »Ich würde allen, die keine Next-Gen kaufen oder erst später umsteigen, daher zur Current-Gen-Version raten«, führt Kojima abschließend aus.

Metal Gear Solid 5: Ground Zeroes soll im kommenden Frühjahr veröffentlicht werden. Wann The Phantom Pain folgen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
Spezielle Anzüge wie dieser verbessern die Tarnung in unterschiedlichen Terrains.