MGS5: The Phantom Pain : Snake wird in Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain gezeichnet sein von all den Missionen, die er absolviert. Einen Reset seines blutgetränkten Aussehens wird es zwischen den Missionen nicht geben. Snake wird in Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain gezeichnet sein von all den Missionen, die er absolviert. Einen Reset seines blutgetränkten Aussehens wird es zwischen den Missionen nicht geben.

Zum Thema Metal Gear Solid 5 ab 19,99 € bei Amazon.de Metal Gear Solid V: The Phantom Pain für 14,99 € bei GamesPlanet.com Der Game-Designer Hideo Kojima, der bei seinem bisherigen Arbeitgeber Konami mittlerweile in Ungnade gefallen ist, hat sich per Twitter zu seinem kommenden Spiel Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain geäußert. Dabei ging er insbesondere auf das Aussehen des Protagonisten Snake (auch »Big Boss« genannt) ein.

Der wird sich den Aussagen des Spielentwicklers zufolge zwischen den einzelnen Missionen der Solo-Kampagne nämlich nicht »erholen«. Snake werde blutbefleckt sein, wenn er eine Verletzung davon trage, so Kojima. Und selbst wenn er seine Missionen oder Nebenaufträge erfolgreich absolviere, werde es keinen automatischen Reset seines Aussehens geben.

Wenn der Spieler sich weiter auf dem Schlachtfeld tummelt, wird er die Spielfigur in Blut getränkt sein - und wenn es richtig schlimm wird, erfolgt eine Behandlung mit Transfusionen.

Entgegen vorheriger Story-Entwicklungen wird Snake in Metal Gear Solod 5: The Phantom Pain übrigens optional sein blaues Bandana tragen dürfen - und auch das soll ich nach und nach blutrot färben.

Allerdings: Auf seiner Mother-Base findet Snake auch eine Dusche vor und wird sich so wohl auf Eigeninitiative von den Spuren der vergangenen Kämpfe befreien lassen können.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain erscheint am 1. September 2015 unter anderem für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain
Spezielle Anzüge wie dieser verbessern die Tarnung in unterschiedlichen Terrains.