Metro 2033 - PC

Ego-Shooter  |  Release: 16. März 2010  |   Publisher: THQ Entertainment

Metro: Last Light - Deep Silver stellt klar: Zugänglicher machen heißt nicht »casualisieren« (Update)

Wie der Publisher Deep Silver verlauten lässt, soll die Metro-Marke auf Basis der Romane von Dmitry Glukhovsky fortgeführt werden – und dabei zugänglicher für ein breites Publikum werden.

Von Philipp Elsner |

Datum: 23.08.2013 ; 16:42 Uhr


Metro: Last Light : Metro 2033 basiert auf dem gleichnamigen Buch von Dmitry Glukhovsky. Metro 2033 basiert auf dem gleichnamigen Buch von Dmitry Glukhovsky.

Update (28. August 2013): Nachdem die Äußerungen von Kundratitz einigen eingefleischten Metro-Fans offenbar einen ziemlichen Schrecken einjagten, hat Global-Brand-Manager Huw Beynon das Ganze nun noch einmal ins richtige Licht gerückt. Einige Medien und Fans hätten die Aussagen falsch gedeutet und daraus geschlossen, dass Deep Silver die Core-Gameplay-Werte der Metro-Marke in irgendeiner Weise verwässern wolle. Das sei jedoch keineswegs gemeint gewesen. Man wolle die Marke Metro einer breiteren Zielgruppe näher bringen ohne die Stärken des Produkts dadurch zu gefährden, so Beynon auf enterthemetro.com.

Originalmeldung: In einem Interview mit Joystiq hat sich der Geschäftsführer von Deep Silver Klemens Kundratitz über eine mögliche Fortsetzung der Metro-Reihe geäußert. Der Publisher hatte die Rechte an dem Shooter-Franchise gekauft, nachdem THQ zerschlagen und dessen Marken zur Auktionen freigegeben wurden.

Kundratitz gab an, er sei sehr froh darüber, die Marke Metro erworben zu haben. »Obwohl Metro: Last Light dieses Jahr zu einer eher ungünstigen Zeit erschien, hat es sehr viel Aufmerksamkeit erregt. Wir wollen mit dieser Reihe unbedingt weitermachen und in unserem nächsten Schritt die Marke auch zugänglicher für ein breiteres Publikum von Spielern machen«, sagte der CEO.

Außerdem kündigte Kundratitz an, dass man weiterhin mit dem Autor und Rechteinhaber Dmitry Glukhovsky zusammenarbeiten wolle, auf dessen Romanen die Shooter-Reihe basiert und die für Metro 2033 die direkte Vorlage lieferte. »Mit einem Lizenz-Produkt muss man immer mit dem Rechteinhaber auf einer Linie sein. Dmitry Glukhovsky ist ein toller Kerl und ihm gefällt das Spiel, er ist zufrieden mit dem Erfolg und wir haben eine gute Beziehung.«

Der Autor leiste einen tollen Beitrag zu den Spielen, so Kundratitz weiter und habe an Metro: Last Light stark mitgewirkt. Für zukünftige Metro-Titel könne er eine aktive Rolle spielen. Offiziell ist kein neuer Teil der Serie angekündigt, bei Deep Silver ließ man jedoch verlauten, dass man wieder mit 4A Games, den Machern der beiden bisherigen Titel arbeiten wolle.

Diesen Artikel:   Kommentieren (51) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar Jakob0403
Jakob0403
#1 | 23. Aug 2013, 16:54
Ich würde mich über eine Fortsetzung freuen, aber wenn ich das wort "zugänglich" schon wieder höre, erwarte ich schlimmes.
rate (106)  |  rate (0)
Avatar Rakonax
Rakonax
#2 | 23. Aug 2013, 16:54
Gut so Deep Silver
rate (3)  |  rate (27)
Avatar FoK.Tank
FoK.Tank
#3 | 23. Aug 2013, 16:58
"zugänglicher für ein breiteres Publikum"

Ich rieche Gefahr in der Luft...Auch wenn ich 4A Games super Qualität zutraue, sitzen die Leute von Deep Silver mit ihrem Publisher-Geld dennoch am längeren Hebel - und falls die fordern sollten, Metro in den Shooter-Einheitsbrei einzurühren, wird dies wohl oder übel auch geschehen.

Aber ich hoffe das beste.
rate (42)  |  rate (1)
Avatar E.M.P.-Error
E.M.P.-Error
#4 | 23. Aug 2013, 16:59
Zugänglicher =
- jedes Jahr eine Fortsetzung
- Multiplayer
- leichter
- mehr Action
...................
NAJA
rate (43)  |  rate (2)
Avatar Feschpa-Willi
Feschpa-Willi
#5 | 23. Aug 2013, 17:00
zugänglicher für eine breite masse hört sich leider immer schlecht an :(

Edit: lustig wie sich hier einfach alle über das gleiche aufregen :D aber recht haben wir :)
rate (42)  |  rate (1)
Avatar Oberfranke
Oberfranke
#6 | 23. Aug 2013, 17:05
Bei dem Wort zugänglich dreht sich mir persönlich der Magen um, aber so eine Entwicklung war abzusehen. Das ganze Metro Franchise ist einfach zu bekannt um weiterhin nur einen kleinen und frustresistenten Teil der Spielerschaft zu bedienen.

Ich denke damit wird wohl ein weiterer guter Shooter in bester CoD-Manier zur Ballerbude umgebaut.
rate (26)  |  rate (2)
Avatar lecki
lecki
#7 | 23. Aug 2013, 17:07
Zitat von E.M.P.-Error:
Zugänglicher =
- jedes Jahr eine Fortsetzung
- Multiplayer
- leichter
- mehr Action
...................
NAJA


siehe dead space ;)
rate (38)  |  rate (1)
Avatar servana
servana
#8 | 23. Aug 2013, 17:13
Hoffentlich verhauen sie es mit ihrer Zugänglichkeit nicht!
rate (14)  |  rate (1)
Avatar Fanta17
Fanta17
#9 | 23. Aug 2013, 17:14
Hm breiteres Publikum also ....

Ich hoffe sie meinen nicht die COD kids
das sie dann im nächsten metro viel mehr action und Ballereien reinsetzen -.-

Lasst es so wie es ist weil so liebe ich metro <3
rate (17)  |  rate (1)
Avatar Akmet
Akmet
#10 | 23. Aug 2013, 17:30
Zitat von Feschpa-Willi:
zugänglicher für eine breite masse hört sich leider immer schlecht an :(

Edit: lustig wie sich hier einfach alle über das gleiche aufregen :D aber recht haben wir :)


Allerdings haben wir recht! Warum denn zugänglicher? Es ist doch schon ein Shooter, was will man denn noch machen? Es liegt garantiert am Setting und "fehlendem" Multiplayer, dass die Verkaufszahlen keine CoD-Ebenen erreichen. Aber das muss doch nichts schlechtes sein - lieber eigenständig und sich von der Masse abheben als auf Gedeih und Verderb mitschwimmen und dann untergehen.
Zugänglicher... mir fällt jetzt erst auf, dass dies wohl das Unwort in der Videospielbranche seit 10-15 Jahren sein sollte.

An Zugänglichkeit mangelt es sicher nicht, wenn überhaupt an ein wenig Feinschliff.
rate (16)  |  rate (1)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
7,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
NEWS-TICKER
Donnerstag, 30.10.2014
14:48
14:44
14:12
14:01
13:17
13:13
13:01
12:48
12:36
12:06
11:41
11:33
10:41
09:53
08:42
08:31
Mittwoch, 29.10.2014
17:55
17:32
17:04
16:36
»  Alle News

Details zu Metro 2033

Plattform: PC (Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Ego-Shooter
Release D: 16. März 2010
Publisher: THQ Entertainment
Entwickler: 4A Games
Webseite: http://www.metro2033game.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 194 von 5756 in: PC-Spiele
Platz 39 von 753 in: PC-Spiele | Action | Ego-Shooter
 
Lesertests: 16 Einträge
Spielesammlung: 825 User   hinzufügen
Wunschliste: 52 User   hinzufügen
Metro 2033 im Preisvergleich: 6 Angebote ab 6,99 €  Metro 2033 im Preisvergleich: 6 Angebote ab 6,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten