Metro: Last Light : Metro: Last Light wurde aus dem Angebot des Download-Portals Impulse entfernt. Metro: Last Light wurde aus dem Angebot des Download-Portals Impulse entfernt. Der Ego-Shooter Metro: Last Light wurde aus dem Angebot des zu GameStop gehörigen Download-Portals Impulse entfernt. Laut der Aussage des GameStop-Vizepräsidenten Matt Hodges liegt das am Konkurs des Publishers THQ, unter dem das Spiel erscheinen sollte.

Hodges erklärt, dass dadurch große »Unsicherheiten bei der Lieferung« entstanden wären und man mit diesem Schritt lediglich seine Kunden schützen wollte. Wer das Spiel bereits vorbestellt hat, kann den Support von GameStop/Impulse kontaktieren und erhält sein Geld zurück.

Die DVD-Version von Last Light kann aber nach wie vor bei GameStop vorbestellt werden. Die Vorbestellung kann aber wie bei GameStop üblich ohne Probleme auf ein anderes Spiel umgeändert werden.

Quelle:Gamespot

Metro: Last Light
In einer Zwischensequenz erleben wir, wie Moskau von Atomraketen zerstört wird.