Minecraft : Minecraft bekommt mit Update 1.8 neue Optionen für den Terrain-Generator spendiert. Ein neues Video zeigt nun die kommenden Möglichkeiten auf. Minecraft bekommt mit Update 1.8 neue Optionen für den Terrain-Generator spendiert. Ein neues Video zeigt nun die kommenden Möglichkeiten auf.

Das kommende Update 1.8 für Minecraft bringt nicht nur viele Neuerungen am Spiel selbst mit sich, sondern führt auch neue Optionen für die Erstellung neuer Spielwelten durch den Welten-Generator ein. Wie aus einem neuen Demonstrations-Video zu den neuen Funktionen hervor geht, bietet der Terrain-Editor nun insgesamt 16 Schieberegler zur individuellen Anpassung der zufällig generierten Welten an die eigenen Vorstellungen.

Unter anderem lässt sich so etwa die Höhe des Meeresspiegels ändern. Zusätzlich gibt es Optionen zum Ab- oder Anschalten von Lava-Ozeanen und Wasser-Seen. Bei einigen Eingabefeldern können versierte Nutzer zudem eigene Werte eintragen. Darüber hinaus wird es sieben durch das Entwicklerstudio Mojang festgelegte Presets und einen Zufalls-Button geben.

Im nun veröffentlichten Video werden bereits einige der Generator-Presets vorgestellt. Einmal liegt etwa fast die gesamte Welt unter Wasser und einmal besteht sie fast ausschließlich aus Bergen. Und ein weiteres Mal sind diverse fliegende Inseln zu sehen.

Einen Release-Termin für das Minecraft-Update 1.8 gibt es bisher noch nicht. Ersten Schätzungen des Entwicklerteams zufolge soll es allerdings im Mai 2014 soweit sein.