Minecraft : Minecraft ermöglicht Spielern, Papageien zu zähmen und zu züchten. Doch das Feature stößt einigen Leuten sauer auf. Minecraft ermöglicht Spielern, Papageien zu zähmen und zu züchten. Doch das Feature stößt einigen Leuten sauer auf.

Zum Thema Minecraft ab 6,69 € bei Amazon.de Was könnte bitte an Papageien problematisch sein? Das ist wohl die erste Reaktion, wenn man hört, dass sich wegen der kleinen Flatterviecher eine bemerkenswerte Minecraft-Kontroverse im Netz entzündet hat. So geschehen bei Reddit, wo ein kritisches Posting über 37.000 Upvotes bekam und die Entwickler zur Reaktion zwang.

Die Debatte dreht sich um folgendes: Im Spiel kann man Papageien zähmen und durch spezielles Futter zur Paarung bewegen. Diese hilfreiche Nahrung besteht aus Schokoladen-Cookies. Im echten Leben können Schokoladen-Kekse allerdings tödlich sein, wenn man sie an die kleinen Tierchen verfüttert. Und genau darauf weist das Reddit-Posting hin.

Millionen von Kindern spielen dieses Spiel und geben dort ihren Papageien Schokoladenkekse. Sowohl Papageien-Haustiere als auch Schokolade sind im echten Leben keine Seltenheit. Deshalb kann das zu merklichen Problemen führen. Nachher spielt irgendein 6-jähriger Minecraft und füttert danach den 45-jährigen Vogel seiner Mutter. Das zu patchen, wäre eine Kleinigkeit - die potenziell sehr positive Auswirkungen haben könnte.

Gegenüber Vice bestätigt Entwickler Mojang jetzt, dass sie genau das tun werden: Mit dem nächsten Patch überarbeitet man die Papageien-Mechanik und ersetzt die Schokoladenkekse. Zitat:

Wenn Minecraft tatsächlich Auswirkungen auf das Verhalten von Kindern haben sollte, dann wollen wir, dass diese positiv sind. Unsere Motivation hinter den Schoko-Plätzchen ist simpel: Zum einen wollten wir einfach Cookies einen Sinn in der Minecraft-Welt geben - und zum anderen spielen wir damit auf den Nirvana-Song Polly an. Wir hatten schlicht keine Ahnung, was solche Kekse bei echten Papageien anrichten.

Die Änderung soll noch vor dem kommenden Update 1.12 erfolgen und und die Kontroverse endgültig zu den Akten legen. Und weil ich wahrscheinlich nie wieder einen Artikel über Papageien schreiben werde, nutze ich die Chance und binde noch dieses coole Video ein (denn Graupapageien sind fantastisch!):