Mirror's Edge 2 : Die Ankündigung Mirror's Edge 2 hat nicht wegen Publisher EA so lange auf sich warten lassen, sondern wegen DICE. Die Ankündigung Mirror's Edge 2 hat nicht wegen Publisher EA so lange auf sich warten lassen, sondern wegen DICE. Bereits im November 2008 kam mit Mirror's Edge ein äußerst innovatives Free-Running-Spiel für die PlayStation 3 und die Xbox 360 auf den Markt. Im Januar des Folgejahres erschien zudem eine PC-Version. Insgesamt hat sich der Titel bis heute rund zwei Millionen Mal verkauft und konnte relativ gute Kritiken einfahren - bei GameStar.de gab es immerhin 80 Prozent. Für viele Spieler war es deshalb etwas unverständlich, dass in den Folgejahren kein Nachfolger angekündigt wurde - ein Großteil suchte die Schuld dafür bei Publisher Electronic Arts.

Doch wie Patrick Bach, Producer bei Spielentwickler DICE, nun gegenüber videogamer.com durchblicken ließ, lag die Verzögerung der mittlerweile erfolgten Ankündigung von Mirror's Edge 2 keineswegs an Electronic Arts sondern vielmehr an DICE selbst. Das Entwicklerteam wusste nämlich lange Zeit gar nicht, in welche Richtung es mit dem zweiten Teil des Free-Running-Actionspiels wollte:

»Wir haben EA das Projekt erst vorgestellt, als wir genau wussten, wie es werden sollte und als wir mit allem zufrieden waren. Denn wenn wir es mögen, dann mögen es normalerweise auch alle anderen. Wir sind ein Entwicklerstudio mit kreativer Freiheit. Wir würden niemals etwas anpreisen, an das wir nicht glauben - und das braucht Zeit. Manchmal möchte man zwar etwas, aber man glaubt einfach nicht daran, dass es funktionieren wird.«

Der bisher lediglich als Mirror's Edge bezeichnete Titel hat bisher noch keinen offiziellen Release-Termin, wird jedoch vom Entwicklerteam als Reboot beschrieben, der die Vorgeschichte von Protagonistin Faith erzählen soll. Erscheinen soll das Spiel für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC.