Orwell : Die erste Episode von Orwell gibt es jetzt kostenlos bei Steam. Die erste Episode von Orwell gibt es jetzt kostenlos bei Steam.

Wie viel Privatssphäre und Freiheit ist man bereit aufzugeben, um die eigene Sicherheit zu gewährleisten? Mit dieser Frage setzt sich das Überwachungsspiel Orwell auseinander. Dessen erste Episode gibt es jetzt kostenlos bei Steam.

Wie der Entwickler Osmotic Studios bekannt gegeben hat, steht die Episode mit dem Namen »The Clocks were Striking Thirteen« in Form einer Demo zum Download bereit und bietet zirka 40 Minuten Spielzeit. Speicherstände werden automatisch in die folgenden Episoden übernommen.

Apropos Episoden: Das Team hat gleichzeitig auch die Release-Termine für alle weiteren Folgen bekannt gegeben. Diese erscheinen fortan im wöchentlichen Rhythmus, hier die Übersicht:

  • 20. Oktober: Episode One - The Clocks were Striking Thirteen

  • 27. Oktober: Episode Two - A Place where there is No Darkness

  • 3. November: Episode Three - Unperson

  • 10. November: Episode Four - Memory Hole

  • 17. November: Episode Five - Under the Spreading Chestnut Tree

Das ist Orwell

In Orwell erhalten wir ein zweifelhaftes Jobangebot: Nach einer Reihe von Terroranschlägen bittet uns der Staat, die Online-Aktivitäten seiner Bevölkerung zu überwachen. Unsere Aufgabe ist es, öffentliche Profile, aber auch private Unterhaltungen und Dateien nach Informationen über mögliche Verstrickungen in Kriminalität aufzudecken. Allerdings sollte man sich gut überlegen, welche Informationen man an das Überwachungs-Programm weiterleitet und welche lieber nicht, denn eine Verdächtigung kann ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen.

Bild 1 von 8
« zurück | weiter »
Orwell