Outlast - PC

Action  |  Release: 04. September 2013  |   Publisher: -
Kommentare (10)
2 von 7 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Leser-Rezension zu Outlast

*EDIT/*EDIT Bilder: Horror Pur mit Macken

Von Julibo125 |

Datum: 06.09.2013 | zuletzt geändert: 05.04.2014, 21:10 Uhr


Steamname: Willy Wonka

Dieses Spiel begeisterte mich von Anfang an und zog mich in seinen Bann. Am Anfang gibt es nette Schocker und eine schiere Anspannung die sich nach und nach legt da man weiß wie man mit den Irren klar kommen muss um ihnen aus dem Weg zu gehen. Wir besitzen in dem Spiel nur eine Kamera die zoomen und auf Nachtsicht stellen. Jedoch bleibt das Spiel stets abwechslungsreich bis auf manche Aufgaben wie hohle den Schlüssel um ein Fach mit einem anderen Schlüssel zu öffnen der wiederum eine Tür öffnet. Die Verrückten wurden aber sehr gut dargestellt und halten einen immer in Anspannung und wer hat schon keine Angst wenn einem ein Doktor hinterher rennt der einem 2 Finger abgeschnitten hat in seiner "SONDERBEHANDLUNG".

Gut gelungener Nachtsichteffekt


Der Nachtsichteffekt ist wunderbar gelungen.

Datenblatt


Entwickler: Red Barrels

Publisher: Red Barrels

Genre: Horror, Adventure, Action

Release: 04.09.2013

Patches: 3-4

Preis. 18,99€

 

Red Barrels

Das Entwicklerstudio von Red Barrels umfasst 10 Mitarbeiter, welches 2 Ex Mitarbeitern von Ubisoft und 2 Ex Mitarbeitern von Eidos beherbergt.

 Zur Story

Miles Upshur ist ein Presse Journalist und geht einem Skandal auf dem Grund,welcher zur vermeintlichen Schließung der Psychiatrie führte. Kurz nachdem er in das Irrenhaus eingedrungen war  merkt er schon, dass er hir schnell wieder heraus muss, weil die Irren schon ausmachen  wer seine Gedärme fressen darf.

Gameplay

Am besten lässt sich das Spiel aus einer Mischung aus Mirrors Edge und Amnesia beschrieben werden, da man die typischen Parkour Elemente findet, die jedoch nicht so oft wie von mir erwartet vorgekommen sind. Und die Wehrlosigkeit und "Blindheit" ohne Kamera aus Amnesia. Jedoch finde ich ,dass zwischen Amnesia und Outlast Welten liegen da ich in Amnesia nie wirklich Angst hatte. Man klettert in Schächte oder an Wänden hoch oder man kriecht unter Tische. Zu den Höhepunkten gehören Verfolgungsjagden, oder die Begegnungen mit kranken Psychiatrie Insassen, sowie den Standortwechsel. Kanalisation, Innenhof, Keller,

und die oberen Geschosse. Jedoch fällt die Story insgesamt mit 6 Stunden zu kurz aus und die letzte halbe Stunde macht keinen Spaß mehr, da das Horrorfeeling nicht mehr da ist da man nicht mehr unmittelbar in der Psychiatrie ist und es kaum noch dunkle Stellen gibt. Auch das Ende ist sehr unbefriedigend.

Gameplay Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=Q97yE2zkNvs

Heftige Szene, die vermittelt, wie es in der Psychiatrie zugeht.

Setting

Der Schauplatz, die Psychiatrie ist wirklich gut gelungen, da alle Räume sehr atmosphärisch sind und sehr an eine Psychiatrie von den 1950 erinnert. Die Psychiatrie weist eine erstaunliche Ähnlichkeit zur Psychiatrie aus Grave Encounters (Indie Horror Film in einer Psychiatrie. SEHR GUTER Film) auf. Deshalb denke ich dass die Entwickler sich davon inspirieren haben lassen. 

Technik

Die Grafik ist auf den ersten Blick wirklich gut gelungen und sehr stimmungsvoll. Hier zeigt die Unreal Engine 3 wieder wie vielseitig sie ist und wie gut sie heute noch aussehen kann. Jedoch sind die Texturen wenn man näher heran kommt etwas matschig. Auch sieht die Hand des Charakters  nicht sehr schön modelliert aus. Doch die Beleuchtung stimmt und der Nachtsicht Effekt der Kamera ist wirklich gut gelungen. Die Sounds und Sprecher sind außerdem sehr gut gelungen. Wenn die Dielen knatschen, oder ein "Mörder" an dem Schrank  in den man sich befindet vorbeikommt und Schnüffelt und bedrohlich sagt: "Man kann ihm nicht entkommen", kriegt man alleine deshalb schon Angst. Jedoch gibt es auch animierte Charakter die man nicht sehen möchte, wie komplett nackte Männer.

HINWEIS: Aufgrund diesen Content habe ich das gute Stück unkenntlich gemacht.

Fazit

Hier hat das 10 Köpfige Studio Red Barrels ein sehr gutes Horrorspiel erschaffen, welches einem dauernd Adrenalinkicks gibt. Technisch funktionierte alles einwandfrei, jedoch soll es aus Win7 32Bit nach 2 Patches immer noch nicht laufen(Blackscreen). Grafisch und Atmosphärisch ist das Spiel sehr gut gelungen, doch stört die letzte halbe Stunde, KI fehler und die knappe Spielzeit das Gesamtbild. 

Auszug aus der letzten nicht sehr gut gelungenen halben Stunde, die nicht mehr viel  

mit der Psychiatrie zu tun hat.

So bewerte ich

*Edit

Trotz der gravierenden Mängel kommt für mich eine 84-ger Wertung zu Stande, da dieses Spiel "nur" 18,99€, bei mir 15€ wegen meiner Vorbestellung kostet, die 6 Stunden sehr intensiv sind und eigentlich ein aus allen Horrormomenten aus Fear, Amnesia und anderen Horrorspielen zusammengepresstes Stück Software ist. Auch hat sich das Spiel  bei mir ins Gedächtnis eingegraben, da es dieses besondere hat und ich mich gerne an die schönen schaurigen Stunden erinnere. Deshalb kommt in meinem Fall eine 84-ger Wertung zu stande.

Grafik: Gut

Sound: Sehr Gut

Umfang: befriedigend minus

Preis: Sehr Gut

Handlung :Gut

Setting/Charaktere: Sehr gut

 

 

 

LG Julibo125

Wertung:

84/100 » alle Rezensionen von Julibo125 (1)

Screenshots zu Outlast

Pro & Contra

  • -schicke Grafik(hier wurde alles aus der UE3 herausgeholt)
  • -bedrückende Atmosphäre, die anhält
  • -gute Horror Momente und pure Angst...
  • -Ich hab mit erkunden gute 7 Stunden gebraucht.
  • -...welche aber nach studieren der Gegner ein wenig abnimmt
  • -manchmal KI Aussetzer die aber die Nerven schonen
  • -kein gutes Ende, sowie eine maue letzte halbe Stunde, die nicht mehr viel mit der Psychiatrie zu tun hat

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgradgenau richtig
Bugs im SpielNur sehr wenige
Bisher im Spiel
verbrachte Zeit
Mehr als 5, weniger als 10 Stunden

2 von 7 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Beitrag bewerten

War diese Rezension hilfreich für Sie? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (10) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Roadwarrior668
Roadwarrior668
#1 | 06. Sep 2013, 23:56
Der Test ist ein gutes Stück zu kurz. Ich hab das Spiel selbst gespielt, in der Tat ist es ein "Schocker", was gleichzeitig der Vor- und Nachteil des Games ist. Denn außer der Angst, die aufgebaut wird, hat das Spiel kaum Inhalt. Die 80/100 von Gamestar kann ich grad noch so unterschreiben. 87/100 sind in jedem Fall zu hoch gegriffen...damit wäre das Spiel ein Megahit, und dafür hat es zu viele Macken.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Julibo125
Julibo125
#2 | 07. Sep 2013, 14:43
Besser?
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Maggus3
Maggus3
#3 | 07. Sep 2013, 14:49
Wow. Ca 40% deines Testes sind ein Zitat.

Der Rest ist nahezu inhaltsleer. Dazu noch die Anmerkungen, die Roadwarrior brachte... hmm: Ich glaube du weißt, was du von mir dafür bekommst.


Edit um 15:13 Uhr: Ja, besser. Jetzt mach noch die Fettschrift raus und das Ganze ist soweit als erster Test vollkommen in Ordnung.

Wertung von mir ist jedoch schon raus und kann nicht mehr geändert werden. Seh sie jedoch als obsolet an.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Julibo125
Julibo125
#4 | 07. Sep 2013, 18:31
Zitat von Maggus3:
Wow. Ca 40% deines Testes sind ein Zitat.

Der Rest ist nahezu inhaltsleer. Dazu noch die Anmerkungen, die Roadwarrior brachte... hmm: Ich glaube du weißt, was du von mir dafür bekommst.


Edit um 15:13 Uhr: Ja, besser. Jetzt mach noch die Fettschrift raus und das Ganze ist soweit als erster Test vollkommen in Ordnung.

Wertung von mir ist jedoch schon raus und kann nicht mehr geändert werden. Seh sie jedoch als obsolet an.


wenns dir nicht gefällt, dann eben nicht :(
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Maggus3
Maggus3
#5 | 07. Sep 2013, 20:41
Zitat von Julibo125:


wenns dir nicht gefällt, dann eben nicht :(



Hab doch gesagt, dass es jetzt in Ordnung ist.

Man kann halt nachträglich eine abgegebene Bewertung nicht mehr ändern.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Roadwarrior668
Roadwarrior668
#6 | 07. Sep 2013, 21:37
Es ist relativ schwer, gute Rezensionen zu schreiben. Persönliche Meinungen fließen da immer ein, allerdings sollte man diese deutlich als solche zu erkennen geben.

Wenn Du wie hier in diesem Fall für ein Spiel das nur 4 Stunden lang ist und dabei durchaus einige Schwächen zeigt gleich mal eben 87 bzw. 84 Punkte gibst, dann musst Du das einfach begründen vor den Lesern. Gerade bei einer Bewertung, die besonders gut oder besonders schlecht ist wirst Du immer damit rechnen müssen, dass Du Deine Wertung verteidigen musst. Grade am Anfang zahlt man da immer Lehrgeld. In Deinem Fall ist die Wertung schon deswegen schwer zu verstehen, weil Du die Minuspunkte absolut richtig erkannt hast und sie auch am Ende Deiner Rezension nennst.

Die "guten" Kritiker meinen das nicht persönlich, und wenn sich Meinungen nicht decken, kommt es eben mal zu Diskussionen.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Julibo125
Julibo125
#7 | 08. Sep 2013, 20:42
Zitat von Roadwarrior668:
Es ist relativ schwer, gute Rezensionen zu schreiben. Persönliche Meinungen fließen da immer ein, allerdings sollte man diese deutlich als solche zu erkennen geben.

Wenn Du wie hier in diesem Fall für ein Spiel das nur 4 Stunden lang ist und dabei durchaus einige Schwächen zeigt gleich mal eben 87 bzw. 84 Punkte gibst, dann musst Du das einfach begründen vor den Lesern. Gerade bei einer Bewertung, die besonders gut oder besonders schlecht ist wirst Du immer damit rechnen müssen, dass Du Deine Wertung verteidigen musst. Grade am Anfang zahlt man da immer Lehrgeld. In Deinem Fall ist die Wertung schon deswegen schwer zu verstehen, weil Du die Minuspunkte absolut richtig erkannt hast und sie auch am Ende Deiner Rezension nennst.

Die "guten" Kritiker meinen das nicht persönlich, und wenn sich Meinungen nicht decken, kommt es eben mal zu Diskussionen.

*EDIT
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Roadwarrior668
Roadwarrior668
#8 | 08. Sep 2013, 21:30
DAS nenn' ich doch mal ne Aussage.

Btw.: "Ride to Hell" hat sich auch in mein Gedächtnis eingegraben. Das allein sagt noch gar nix aus... :)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Julibo125
Julibo125
#9 | 08. Sep 2013, 21:34
Zitat von Roadwarrior668:
DAS nenn ich doch mal ne Aussage.

Btw.: "Ride to Hell" hat sich auch in mein Gedächtnis eingegraben. Das allein sagt noch gar nix aus... :)

du weißt was ich meine :D
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Julibo125
Julibo125
#10 | 08. Sep 2013, 22:27
Ich hoffe jetzt sind alle zufrieden
rate (1)  |  rate (0)
1

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
45,95 €
Versand s.Shop
Outlast ab 45,95 € bei Amazon.de
Leser-Rezensionen
Zur Spieleübersicht mit allen Infos zu Outlast 8 Bewertungen:
90+ 0
70-89 8
50-69 0
30-49 0
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
82/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Rezensionen
Outlast - der rasende Reporter im Irrenhaus
08.09.2013 | für 7 von 7 hilfreich
Neues aus der Anstalt
12.09.2013 | für 6 von 6 hilfreich
Outlast: Whistleblower - Welcome Mr. Park
02.10.2014 | für 6 von 6 hilfreich
Outlast - Gut, aber nicht gut abgeschmeckt
24.01.2014 | für 5 von 5 hilfreich
Realität oder Fiktion
13.04.2014 | für 6 von 8 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen
Top-Spiele
Far Cry 4
Release: 18.11.2014
Tipps
Dragon Age: Inquisition
Release: 20.11.2014
Lesertests
Assassin's Creed Unity
Release: 13.11.2014
Battlefield 4
Release: 31.10.2013
Lesertests, Tipps
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu Outlast

Plattform: PC (PS4, Xbox One)
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 04. September 2013
Publisher: -
Entwickler: Red Barrels
Webseite: http://www.redbarrelsgames.com
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 180 von 5767 in: PC-Spiele
Platz 128 von 9522 in: PC-Spiele | Action
 
Lesertests: 8 Einträge
Spielesammlung: 50 User   hinzufügen
Wunschliste: 12 User   hinzufügen
Outlast bei GOG.com downloaden  Outlast bei GOG.com downloaden
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten