Zum Thema » Diese Helden lieben wir Die Redaktion kürt ihre Favoriten » Kind entwirft Overwatch-Held Blizzard-Designer veredelt Entwurf Overwatch ab 8,78 € bei Amazon.de Am 24. Mai 2016 ist Overwatch endlich erschienen. Nachdem über 9,7 Millionen User an der Beta zu Blizzards Heldenshooter teilgenommen haben, steht die finale Version nun in den realen und digitalen Ladenregalen - für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Und weil sich Overwatch einfach anders spielt, als wir es bislang von den Team-Shootern der vergangenen Jahre gewohnt sind, halten wir einige grundlegende Einsteigertipps für angebracht. Im obenstehenden Video erklärt Michael, wie der Start der Overwatch-Heldenkarriere möglichst geschmeidig verläuft.

Unter dem Artikel befindet sich noch eine Galerie zu allen Overwatch-Helden, in der wir die spielbaren Charaktere mitsamt ihrer Fähigkeiten vorstellen.

Noch mehr Overwatch-Tipps: Hero-Guide für alle 21 Charaktere

Sombra - Offensiv
Maschinenpistole: Sombras vollautomatische Maschinenpistole hat eine leichte Streuung.

Hacken: Sombra hackt Gegner, damit diese kurzzeitig keine Fähigkeiten einsetzen können. Sie kann auch Erste-Hilfe-Pakete hacken, um sie für Gegner nutzlos zu machen.

Thermooptische Camouflage: Sombra wird für kurze Zeit unsichtbar. Gleichzeitig erhält sie für diesen Zeitraum einen beträchtlichen Geschwindigkeitsschub. Wenn sie angreift, offensive Fähigkeiten einsetzt oder Schaden nimmt, wird die Tarnung aufgehoben.

Teleportation: Sombra stellt einen Teleportationsempfänger auf. Sie kann sich unverzüglich zum Standort dieses Empfängers zurückteleportieren, solange er aktiv ist (auch in der Luft möglich).

EMP: Sombra setzt in einem großen Radius einen elektromagnetischen Impuls frei, wodurch feindliche Barrieren und Schilde zerstört werden. Außerdem werden alle Feinde im Wirkungsbereich gehackt.