Overwatch : Kurz vor dem Start des großen Beta-Wochenendes hat Blizzard einen neuen Patch für Overwatch veröffentlicht. Kurz vor dem Start des großen Beta-Wochenendes hat Blizzard einen neuen Patch für Overwatch veröffentlicht.

Zum Thema Overwatch ab 10,00 € bei Amazon.de Kurz vor dem Start des großen Beta-Wochenendes hat Blizzard Entertainment noch einige kleinere Änderungen am MOBA-Shooter Overwatch vorgenommen.

Zu diesem Zweck hat das Team einen neuen Patch veröffentlicht, der unter anderem eine Fertigkeit des Charakters Mei überarbeitet. Des Weiteren gibt es Verbesserungen beim Matchmaking und diverse Bugfixes. Hier die Patch-Notes in der Übersicht:

Patch-Notes für Overwatch

Allgemein

  • Wenn Spieler im Chat schreiben, wird nicht mehr ihr echter Name angezeigt.

  • Die Kennzahl eines BattleTags wird beim Beitreten oder Verlassen des Voice-Chats nicht mehr angezeigt.

  • Es wurden weitere Verbesserungen an der Spielerzuweisung vorgenommen.

Änderungen an der Heldenbalance

  • Mei: Wenn mehrere Meis gleichzeitig dasselbe Ziel mit ihrem Froststrahl angreifen, wird der Frosteffekt nicht mehr schneller gestapelt.

Behobene Fehler

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den einige Spieler im Voice-Chat ihre Mikrofone nicht benutzen konnten.

  • Es wurden mehrere Fehler behoben, die zu clientseitigen Spielabstürzen geführt haben.

Passend dazu: Overwatch - Wie kommt man an Beta-Keys?

Das Beta-Wochenende von Overwatch (Stress-Test) findet vom 20. bis 23. November 2015 statt. Der Startschuss fällt um 18:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Es stehen bei dem Test alle 21 Charaktere zur Auswahl, die sich auf den drei Maps Hanamura«, »King’s Row« und »Watchpoint: Gibraltar« bekämpfen können. Die Teilnahme erfolgt wie schon bei der Closed-Beta über Einladungen von Blizzard Entertainment, eine Open-Beta soll noch folgen.

Bild 1 von 240
« zurück | weiter »
Overwatch
Der Ninja Genji kann feindliche Angriffe reflektieren. Das klappt sogar mit einigen ultimativen Fähigkeiten - das richtige Timing vorausgesetzt.