Zum Thema » Presseschau: Overwatch Tests im Wertungsspiegel » Overwatch-Treffersound ist Bier! Kein Scherz: Er stammt vom Öffnen einer Bierflasche! Overwatch ab 8,78 € bei Amazon.de Wir haben uns 50 Loot-Kisten für Overwatch gekauft und dafür knapp 40 Euro ausgegeben. Das ist so viel, wie Overwatch als PC-Basisspiel kostet. Warum machen wir das? Weil wir neugierig sind. Weil wir wissen wollen, mit welcher Wahrscheinlichkeit die begehrten epischen und legendären Items drin stecken. Und weil es ein toller Anlass ist, die Lootbox-Mechaniken zu erklären.

Loot-Kisten in Overwatch enthalten ausschließlich kosmetische Items - und zwar Spieler-Icons, Charakter-Skins, Emote-Animationen, Motive zum An-die-Wand-sprühen, kurze Sprachschnipsel für das Comm-Wheel, Siegesposen für das Gruppenbild am Ende einer gewonnenen Runde und Intros für das Highlight-Filmchen unserer Spielfigur. Obendrein kann auch eine gewisse Menge Gold in den Lootboxen stecken.

Overwatch - legendäre Heldenskins
Wir zeigen in unserer Galerie alle bisher vorgestellten legendären Skins für alle Helden. Die meisten Skins können mit einer sehr geringen Chance in Lootboxen gefunden oder für 1000 Credits (Ingame-Währung) gekauft werden. Einige wenige sind dagegen nur für Vorbesteller oder Käufer der Collector's Edition verfügbar.

Loot-Boxen können in allen Versionen von Overwatch in verschiedenen Paketen gekauft werden. Zwei Stück kosten 1,99 und für unser 50er-Pack haben wir 39,99 Euro gelöhnt. Hier gibt es den kompletten Überblick zu den Lootbox-Preisen in Overwatch.

Allerdings können die Lootboxen auch erspielt werden. Für jedes Level-Up erhält man eine der Bonuspakete. Und weil die dafür nötige XP-Menge nicht ewig steigt, sondern ab Level 23 konstant bleibt, erhält man allein durch das Spielen regelmäßig Loot-Nachschub. Jede Lootbox enthält vier Items, mindestens eines davon ist selten (blau). Obendrein gibt es die Chance, epische (violett) und legendäre (gold) Gegenstände zu erhalten. Nicht von jedem Objekt gibt es alle Seltenheitsstufen, so gibt es etwa keine legendären Sprüche oder Spray-Logos.

Dazu kommt, dass wir wir die meisten Items auch gezielt freischalten können, indem wir sie für Goldmünzen kaufen. Die Preise reichen von 25 Münzen für gewöhnliche Items bis hin zu 1000 Münzen für legendäre Skins. Gold kann in Lootboxen als Item enthalten sein - bis zu 500 Münzen am Stück. Außerdem erhalten wir Gold für alle Items in den Lootkisten, die wir bereits besitzen.

Das Lootbox-System von Overwatch erinnert uns ein wenig an die Kartenpaktete von Hearthstone - gewöhnliche, rare, epische und legendäre Items. Dazu die Option, Gegenstände zu craften. Das wirkt vertraut. Nur sind die Karten das Herzstück des Free2Play-Spiels Hearthstone und der Inhalt der Overwatch-Lootboxen ist reine Kosmetik. Lohnt es sich also, für die Dinger Geld auszugeben? Aus pragmatischer Sicht ganz sicherlich nicht. Doch für manche Spieler haben solche Kosmetik-Items oder Animationen einen emotionalen Wert. Und der ist rein subjektiv, er ist nicht verhandelbar und es wäre müßig, da ein Preis-Leistungs-Verhältnis zu bestimmen.

Wir hoffen, unser Video gibt allen Zuschauern ein Gefühl für die Wahrscheinlichkeit, mit denen bestimmte Items und itemstufen in den Lootboxen stecken. Als kleiner Denkanstoß: Wenn wir nur mal die legendären Skins betrachten - die sicherlich begehrtesten Kosmetikitems - dann haben wir für unsere 39,99 Euro teuren 50 Lootboxen vier legendäre Sins sowie genügend Gold für zwei weitere bekommen. Insgesamt sind im Spiel derzeit 104 legendäre Skins enthalten. Wer also hofft, mit einigen Zusatz-Euros alle Skins zu sammeln, der denkt besser nochmal drüber nach.

Mehr XP heißt mehr Lootboxen! Unser Hero-Guide hilft beim Leveln!

Overwatch : Wer glaubt, durch den Kauf von Lootboxen schnell an alle Kosmetik-Items zu kommen, der rechnet besser nochmal gut nach. Wer glaubt, durch den Kauf von Lootboxen schnell an alle Kosmetik-Items zu kommen, der rechnet besser nochmal gut nach.