Pillars of Eternity : Das Musikstück »Dryford Villag« gibt einen Einblick in den Soundtrack von Pillars of Eternity. Das Musikstück »Dryford Villag« gibt einen Einblick in den Soundtrack von Pillars of Eternity.

Als Vorgeschmack auf den Soundtrack von Pillars of Eternity hat Obsidian ein Atmo-Musikstück veröffentlicht. »Dryford Village« heißt der Track und wird den Spieler im fertigen Spiel auf seinem Weg durch das gleichnamige Dorf begleiten.

In einem Update zur Kickstarter-Kampagne beschreibt der Audio Director Justin Bell seine Arbeit am Rollenspiel-Soundtrack. Als Inspiration nutzt er die Musik der Baldur's Gate- und Icewind Dale-Reihe, deren Soundtrack eine Mischung aus europäischer Volksmusik und Vor-Renaissance Modalmusik ist. Der Blogpost gibt einen Einblick die Arbeit des Musikers und wie der Soundtrack zum Kickstarter-Rollenspiel entsteht.

Pillars of Eternity zählt zu den kapitalkräftigsten Kickstarter-Kampagnen. Mit 3,9 Millionen wurde das Rollenspiel - damals noch unter dem Namen Project Eternity - finanziert; 2,8 Millionen mehr als das ursprüngliche Ziel. 74.000 Menschen haben die Kampagne unterstützt. Das von Obsidian entwickelte Spiel ist derzeit noch in Arbeit und soll im Laufe des Jahres erscheinen. »Dryford Villag« ist im Anschluss zu hören.

Pillars of Eternity
Der Drache zeigte sich überhaupt nicht verhandlungsbereit und machte unsere Gruppe genüsslich platt.